Neumond am 26.7.14 – Segens-Botschaft aus der geistigen Welt für alle bewussten, wachen Menschenkinder

Neumond am 26.7.14 – Segens-Botschaft aus der geistigen Welt für
alle bewussten, wachen Menschenkinder

Wir umtanzen dich behütend!
Wir grüßen dich, ja dich und dich und dich und alle, die bereit zum eigenem Hohen!
Es ist geöffnet das Zwischentor der klaren, reinen Energie.
Es schwingen die durchlichteten Kräfte der dir dienlichen Erde! Es ist Tribut des vergangenen Tuns, Denkens, Vertrauens. Es ist beendet der niedere Kreis. Es ist geöffnet und du hast es bemerkt!
Erlaubst du diese Belebung?  So erfahre, empfange sie! Wir erhöhen, klären, durchlichten,  alle Sinne und beleben so den Jahrtausende ruhenden Sinn dir. Es ist eröffnet!

Neumond am 26.7.14 – Segens-Botschaft aus der geistigen Welt für alle bewussten, wachen Menschenkinder weiterlesen

Neujahrsbotschaft aus der von den Licht – Liebe

Wesen aus der geistigen Welt

Wir gehen mit euch!

Wir grüßen euch ihr Kinder der Erdenmutter!

Wir kennen eure Rituale. Jedoch naht mit den vergehenden fünf Sonnenaufgängen euch eine neuerliche Anhebung und Verdichtung der Frequenzen um und in euch!

Wir sind, wir gehen mit euch.

Wir sind, um euch zu führen.

Wir sind, um euch zu behüten.

Wir sind, um euch Trost und Kraft zu bringen.

Wir sind, so du mit dir sein kannst.

Es ist am Beginn das neuerliche Sortieren, Sterben, Wachsen, Werden.

Wir sprechen euch nicht vom Finstren, wir sprechen und leiten gen Licht!

Wir sind, so ihr mit euch sein könnt.

Es ist dringlichst, als dass ihr nährt, was in euch wohnt.

Es ist wichtigst, als dass ihr bemerkt, was anders fließt.

Es ist euch seltsam, was um euch ungewohnt, nicht fassbar. Wir wissen es.

Wir begleiten euch neuerlich und freudig!

Heute und die nächsten Monde stärken wir, was in dir am Aufstehen.

Wir nähren die missachtete göttliche Kraft in dir! Wir nähren sie im Schlafe. Wir nähren sie im Wachen. Folge, unausbleiblich Folge ist dir kleines Weh.

Eure Körper sensibilisieren sich geschwinde.

Euer Geist vermag das Umdenken, das neu denken langsam.

Wir heben euch licht sanft die Kraft der Gedanken.

Wir erinnern im hohen Segen euch in diesen Stunden und Tagen daran, dass ihr es seid, die den Prozess allumfassend beeinflussen.

Ja, dein einer Licht – Gedanke trägt bei.

Ja, eure Gedanken bündeln sich. Anders. Unbekannt. Neu. Es ist an dem.

Erlaube dir Raum.

Erlaube dir Ruhe.

Erlaube dir Innen – Lauschen, wir bitten darum inständigst hoch ehrenvoll.

Wir erinnern und wir wir erinnern, dass darinnen Glück und Unglück liegen, wie ihr es benennt.

Es liegt das Neue, noch Leblose im Gedanken!

Nähre deine Träume, Kind! Nähre deine Gedanken mit Licht. So dem stillen Worte. Wir bitten dich!

Wir sind, oh wir sind.

Wir wissen, es sind die Ungläubigen ihrer viele.

Wir wissen, es erwachen die Gläubigen wahrhaftig vermehrt.

Wir wissen, viele entscheiden verspätet.

Wir wissen, Viele wählen ab.

Wir wissen darum, es ist das Spiel, es ist der Prozess. Ein jeder steht, wo er steht.

Wir begleiten, wir forcieren. Wir bitten in diesen Tagen darum – einigt euch; sprecht zueinander gütig. Vertraut euch einander an. Besonders in dem, was ihr ersehnt.

Wir sind. Wir empfangen.

Wir vermögen einseitig nichts. Wir bedürfen der deinen Achtsamkeit hierfür!

Wir erinnern an die Dualität.

Wir bringen dir Vertrauen. In dich. In die deine wache Göttlichkeit!

Wir bringen Segen!

Wir bringen Schutz und hohe Inspiration!

Wir verkürzen das Überbringen der stützenden Energie. Hierüber.

Seid dankbar. Sei dir dankbar, sei dem Göttlichen dankbar. So dir, so uns. Allein darinnen vermögen wir den Tanz. Du und du und du.

Im Ich das Wir!

Wir bitten dich sanft und klar um das Achten auf die deinen Gedanken. Es ist die dir innewohnende Kraft des deinen lichten Weges. So dem Ganzen! Was immer dich drückt, engt, stört, schmerzt – es lichtet sich, es klärt sich! Allein darinnen. Viel über den inneren Herz – Impuls des Handelns. Zueinander führen wir, was uns erlaubt.

Wir sind.

Wir senden Vertrauen.

Wir senden Lebensfreude.

Wir senden Ergebenheit in den Fluss deines Werdens.

Wir sagen dir – du machst es gut, was du tust. Zweifle nicht! Wir bitten darum. Zweifel stoppt den Fluss. Sei im warmen Empfinden deines Seins und Tuns. Sei es, du weißt nicht, wohin es führt, doch du empfindest wieder! Sei im Tun und Denken im Hier. Deines Erden – Seins im jetzt, wir bitten dich sehr.

Die Einheit dessen, was dich ausmacht, erneuert sich leise. Es sprechen die deinen Organe miteinander! Es spricht das deine Herz! Allein im Innehalten, allein im Lauschen, oftmals im stillen Gehen, schwingt es um zu versöhnen. Empfinde es, Kind!

Empfinde dich als wunderbar, fantastisch, begnadet richtig und heil!

Wir stehen dir bei, so du es erlaubst. Wir – dass sind die deinen der Anderswelt, Wir, dass sind Licht – Liebe Wesenheiten der hohen, klaren Frequenzen.

Wir halten dich nicht auf. Wir umtanzen dich.

Wir sagen dir – rufe, wir sind! Das Rufen ist erreicht, so dein Herzschlag spürbar. Lasse dich berühren. Lasse dich umarmen. Drehe dich. Wende dich zu, wer dich hält! Achtet Tiere. Achtet Bäume. Grüßt eure gute Mutter Erde! Sie ist in unruhiger Ruhe. So ihr. Es ist zum Sorgen nichts euch!  Wir grüßen dich liebevoll warm und segnend!

Wir bringen dir rhythmisch, was dich trägt, nährt, erleuchtet, weist.

Wir ehren dich so sehr! Ja dich! Berührt es? Und so IST es.

Wir verneigen uns vor dir, weil du zu den Besonderen der besonderen Zeit gehörig! Es ehren die Ahnen, so wir. Ehre dich!

Wir klingen euch.

Wir umwehen euch.

Wir sind in hohen Ehren euch!

Botschaft für alle zum Vollmond am 17. Dezember 2013

Ihr seid wach. Viele sind wach im Herzen. So in der Seele, wie ihr beliebt, zu sagen.
Wir grüßen euch. Wir ehren euch so sehr !
Das Wach-Sein ist klein ungleich dem Bewusst-Sein. Bei vielen von euch wenige Tage.
Wir senden verdichtet, was trägt und leichter gestaltet euch. Bitte um das deine. Wir sind. Ja, es ist dein Herz, welches dir antwortet im Empfang; es ist!
Wir senden Güte und Wärme.
Wir senden Erdmutterhalt.
Wir senden Gelassenheit. Wir zügeln Eiligkeit. Wir mildern, was möglich!

Bist du mit dir? Bist du es wahrlich? Oh nein, wir fragen nicht. Frage dich! Wir wissen. Wir lenken sanft die Aufmerksamkeit gen dich selbst. Versuche es, wir bitten dich – halte inne, was immer du tust. Halte inne Erdmutterkind! Halte inne und atme, spüre dich, dein Herz, deinen Körper! Wir bitten dich darum um deinetwillen. Allein um deinetwillen. Wir sind. Lasse dich halten. Wir halten dich wärmend. Es ist Trug, das Meinen, es sei nicht genug! Halte inne. Du bist kostbar!
Allein dieses Aufnehmen  ist ein guter Beginn dir. Beobachte dich. Eile nicht. Wir bitten dich. Rührt es dich, so halte hier inne. Es löst sich dir darüber still Behinderliches. Wir sind. Oh, wir ehren dich so sehr!
Es hat angebrochen eine erneute hochverdichtete Frequenz des Bewusst – Seins. Die geringen Folgen zeigen sich über scheinbare Verwirrtheit, über Unwohligkeiten, über kleine Belastbarkeiten  euch. Es währt wohl 12 Tage. Wir sind, so du mit dir!  Wir sind, wir halten dich Erdmutterkind!
Was immer dein Streben und dein Pflichtiges, es gelingt dir wohl im gelassenen Sein!
Welches auch dein Weh in diesen Tagen, es schwinde dir! Begleitend sind wundervolle, klare Impulse für das Erkennen und das leichte Handeln. Wir senden Klarheit. Wir senden Intuition – Annehmen.  Öffne dich im in – das – Herz – atmen! Wir bitten dich darum. Empfange das deine Wahre! Es fließt gut. Es ist an dem! Erlaube Eintritt. Benenne es! Sei sicher, du wirst gut und recht handeln. Über Nacht. Der Schutz der Ahnen ist präsent. Das Göttliche in dir ist lenkend. Spürst du den deinen Herzschlag, so wisse, die deine Göttlichkeit behütet dich lenkend wohl! So wir.
Wir mildern Widerwärtigkeiten. Wir senden Umdenken, Neudenken. Besonders für Widerwärtigkeiten. Konsequenzen des vergangenen beenden sich, so du licht bestimmst und entdeckst. Wir senden Liebes – Erkennen dir. Wir erinnern dich – allein indem du mit dir, sind wir dir! Darinnen liegt der neuerliche hohe Weg dir. Wir senden Lösungen. Wir senden Impuls.

Euer Miteinander webt sich neu, verfeinert und verändert sich. Es harmonisiert sich. Ja, vordem erlebt ihr gerade unzählige Zwiste. Besänftigte dich, wir bitten darum. Es ist göttliche Regel, als dass hinweg darf, was leblos nun. Ihr macht es gut.  Genau dort, wo Zweifel und Sorge um das eigene Gewohnte. Genau dort, webt es sich dir nun neu! Frage, wir sind.
Wir senden Selbst – Vertrauen dir!
Einsamkeiten häufen sich. Tränen häufen sich. Wir wissen darum. Alle werdet ihr sensibler. Alle. Teile dich mit! Wir bitten dich. Dies braucht der heilsame, erneuernde Prozess. Es ist das Erden – Sein im Jetzt. Beachte Bäume, wir raten es.

Es eröffnet sich ein erneutes Tor zum 5. Tage nach diesem Mond. Ihr ersehnt es, ihr wisst es. Ihr glaubt nicht. Wir wissen darum. Ihr werdet spüren! Wir sind euch hochwohlgewogen! Erwartet keine Wunder! Erwartet sie nicht, doch sie geschehen wohl. Begrüßt, begrüßt, begrüßt! Tanzt! Das Spektakuläre seid ihr selbst, die die im Wissen um ihre Göttlichkeit wahrhaftig sind.
Wir senden Welten – und – Selbst – Verbundenheit.
Wir senden Güte und Nächstenliebe. Das Wahre tritt ans Licht!

Wir bringen euch  diese Stunden keine neuerlichen Nachrichten. Wir bringen euch allein den guten Halt. Den Halt, den ihr alle benötigt. Wir bringen nahe, was ihr benötigt im Jahresübergang.
Es möge euch in den offenen Sphären des Jetzt
das Erden – Seins große und wundersame Freude bescheren.  Es sei euch das lebendige Licht! Es seien euch wundersame Begegnungen. Umarmt einander!
Es schwingen um dich und dich und dich und um jeden winzige wichtige Lebenserneuerungen. Oft vordem Hindernisse. Es ist an dem!  Kannst du dich leicht und schön fühlen? Kannst du es?  Wir halten dich, so du dich selbst achten kannst! Bitte kein Fehl, kein Klagen, kein gestrig Weh. Keines sei euch diese offenen Tage der Welten – Verbundenheit!
Wir bringen Segen. Wir verbinden Menschen.
Wir klingen euch wohl in allen Tönen des AllEinem.
Wir bitten um eure Musik. Wir bitten um euren Tanz.
Wir senden Freude. Wir senden Gruppen – Harmonie.
Wir senden Wahrnehmung für das Vergängliche. Wir senden euch Wärme, Güte, Huldigung.
Wir sind, oh, wir sind!
Erdmutterkind des Jetzt – gedenke deiner Jahresreise, gedenke deines bisherigen Seins. Gedenke dir
und danke dir! Ja, danke dir bitte! Wir bitten darum.  Klage, du empfängst mehr davon. Wir bitten
um  lichtes Denken! Es ist mühelos möglich dir! Wir umweben dich sanft – leise liebend.
Du bist Liebe! Wir senden Liebe. Nichts sonst. Ja, Liebe! Wo sie ruht, geschunden, vermisst –
sie will dir erwachen! Diese Welten – verbundenen, offenen Tage umhüllen dich liebend! Es ist
Gnade dir  und dir und dir! Es ist Dank des Göttlichen! Oh, danke dir!
Besinne dich, geschundenes Kind! Wir umfangen dich urteilslos. Wir ehren dich. Wir bitten dich um Schweigen im Selbstanklagen.  Beende es nun. Alle Klage um Gewesenes Fehl schwingt beginnend im Lösen. Zeitlose Angelegenheiten bergen Ahnen– Jahrhunderte! Ihr habt die Vorstellungskraft nicht, so es im Kern, der Seele befindlich! Viele haben bereits getilgt. Wir ehren dich so sehr! DU bist es, der es gelöst! Ja du!  Wir wissen um euren Unglauben. Wir wissen es. Das Großartige dieser Phase ist das Sühnen, Tilgen, Auflösen des Gewesenen der Welten. Du bist ein Schlüssel. Du hast das Leben bis hier gegeben. Ihr nennt es derart. Wir ehren dich so sehr! Wir wissen, oh wir wissen um deine Größe! Wir senden dir Demut. Demut vor der deinen Größe und der deinen Göttlichkeit. Rührt es dich? So es dich rührt, bist du ein Wegbereiter und auf dem lichten hohem Wege deiner Selbst! Frage, wir sind. Wir erwarten dich.
Wir senden Menschlichkeit. Wir senden Wahrhaftigkeit. Wir sind, so du mit dir.

Ihr seid am Beginn des Auferstehens um das Mensch – Sein.
Ihr seid im Beginn um das Verbundene – Sein mit Körper, Verstand, Herz und Göttlichkeit. Letztere war es, die euch versperrt geblieben Jahrhunderte. Verstehst du? Verstehst du es mit deinem Herzen? Schlägt es dir? Umso größer deine vermeintliche Verfehlung, desto größer die getragene, beendete Last, so Sühne. Es ist an dem. Wir erlösen. Wir lichten. Wir richten es dir. Heile Erdenkind, heile! Wir erneuern Zellen, wir forcieren Heilung.  Wir besenden licht das Denken.
Wir bringen dir heute Selbst Einverstanden – Sein. Wir heben dir die deine Wertigkeit.

Wir bitten um Ehre des Geldes. Beklage Mangel an Geld, du erfährst ihn größer noch. Wir bitten dich, denke licht. Wir bitten dich klangvoll darum. Es ist Erden – hohe – Energie euch! Ehrt sie!
Wir senden Liebe. Wir senden tieferes Verstehen der Ereignisse. Wir senden Einsichten.
Wir senden Versorgung. Ja, diese Wege wandeln sich leise. Sorge dich und du öffnest dir neuerliche Wege der Sorge. Sorge dich nicht, wir bitten darum! Denke groß, denke licht! Ihr besitzt alles, was ihr benötigt!  Ihr habt alle Lehrer und Begleiter um euch! Wir begrüßen die Mutigen. Die, die Gehen, ohne Wissen der strukturierten morgigen Erde. Wir ehren dich so sehr!
Es sind die Gedanken dir dein Wegbereiter. Sie sind es wieder. Oh, sie sind die deine hohe Macht des Jetzt. Es hat begonnen. Frage, wir sind.Wir sind in Ehren dir und wir sind im Klang dir.
Der Klang, die Musik, das Erdige – es hält, es trägt, es schützt! Ehre es. Mutter Erde ruht gut, jedoch rhythmisch. Das Natur – Ruhen ist gestört. Ihr bemerkt es mit unruhigem Schlafe.

Ehre, was du verzehrst. Ehre, was du besitzt. Gib` freimütig ab. Bitte freimütig und ohne Grenze.
Ehre die Menschenkinder um dich, so die deinen im Hier und Dort!
Wir senden breit flächig Licht, Wärme, Segen!  Wir umweben dich sanft.
Wir behüten die jungen unter euch. Sie sind es, die WISSEN. Wir ehren eure Nachkommen hoch.

Eile schwingt euch wohl. Wir wiederholen uns – Missgeschicke und Ärgernisse deuten auf dir ungewogene Geschwindigkeiten. Wir senden dir den deinen neuen, tragenden Rhythmus. Bestimme ihn. Nimm ihn an, entdecke ihn dir.  Es ist allein das Spüren des Körpers, das Atmen, das kontrollierte Denken. Kontrolle habt ihr im Blut. Äußere Kontrolle wenden wir in innere Kontrolle. Wir wenden Kontrolle in Gedankenkontrolle. Wir kehren es dir um. Es sei Leichte dir darinnen!
Folgt nicht der Neugier. Folgt nicht der Sensationslust. Folgt nicht Angst einflößenden Panik Worten! Belasst es, so raten wir! Behütet das eure. Behütet, ehrt, seid. Wir bitten euch so sehr darum! Im Empfangen von Wünschen und Bitten sind wir diese Tage euch eines jeden Augenblickes!
Für den 5. Tag nach dem runden Monde empfangt ihr die neuerliche, erhöhte Frequenz der Liebe. Bildet Kreise, zieht Kreise. Alle Harmonie ist Kreis, erinnert euch. Nutzt das Feuer, es umweben euch die Ahnen huldvoll mit großem Segen. Wir bringen, was dir fehlig. Bitte darum! Wir wandeln dir niederes Wünschen und Sehnen! Bitte öffne dich! Öffne dein Herz für traurige Herzen. Öffne es für Einsame Herzen. Öffne es für weinende Herzen. Wir bitten darum.
Kranke Herzen können heilen nun. Erlaube es. Umfange dein eigen Herz.
Sei mit dir im liebevollen Frieden, wir bitten allein um dieses dich!
Sei wohl mit dir, so bist du im hohen Schutze des Göttlichen. Es wohnt in dir! Es deutet dein Herzschlag darauf, so du inne halten kannst! Ja, wir wiederholen es dir wohlwollend. Geliebtes  Erdenkind, du bist das Besondere in der besonderen Zeit. Ihr seid sie, die Besonderen der besonderen Zeit! Wir ehren dich so sehr. Wir ehren euch, ihr Erdenkinder des Jetzt. Unser Segen manifestiert sich dort, wo ihr es erlaubt! Ihr dürft Wunder erwarten, in diesem Falle dürft ihr es. Wir sind. Oh, wir sind mit dir und mit dir. Wir sind allgegenwärtig! Wir sind in Freude.
Ja, es existieren Gegenteilige Schwingungen, es ist an dem. Besänftigt euch! Sei wahr. Sei DU, so raten wir dir. Damit doch trägst du bei dem großen lichten Werden.
Jedes Innehalten, jedes dich – selbst – spüren, jedes ist ein demütiger Akt für die deine in dir wohnende Göttlichkeit ! –   Und so zu uns. Ja, du hast es nicht gelernt. Ja, du lernst es gerade wieder. Doch, es ist gut am Werden. Wir wiederholen es rhythmisch dir – spende dir Achtsamkeit. Dies ist der Weg des Erden – Glückes! Spende sie dir und so dem dir Gesandten.
Siehe Regentropfen im Fluss fallen – dieser Reigen ist dem euren nahe gleich!
Wir senden die Ergebenheit des Wassers. Leichte sei. Gespür für beste Augenblicke erstehen dir. Eile nicht. Du bist, um Erfüllung zu empfangen. Erlaube es. Wir senden liebevolles Sein.
Wir senden Heilkraft der guten Mutter Erde. Wir behüten das Göttliche wohl dir.
Wir senden den besänftigenden Wind.
Wir ehren dich so sehr! Lasse dich berühren und berühre!
Lasst nicht außer acht die Tiere! Lasst nicht außer acht die in der Ferne. Besinnt euch im Kreise der Lieben. Bist du mit dir in Traurigkeit und Sehnsucht – so senden wir dir den Wunschgedanken; auf dass es sich dir richte! Wir richten, so du es bestimmst! Wir richten es dir, so du dir große lichte Wunschgedanken erlaubst! Es ist an dem. Besinne dich einen Augenblick deiner großartigen Reise im Hier! Es sei Liebe. Liebe ist alles!  Wir sind die Wesenheiten der Liebe und des Lichtes! Wir sind.

Herzallerliebste Segensgrüße von mit zu dir!!  Hier die Botschaft!!  Bitte erlaube dir Zeit und Ruhe, um dieses begnadete, heilsame Energiefeld aufnehmen zu können!  Bitte leitet es weiter!  Ich wünsche euch allen eine gesegnete, gesunde und erfüllte wundervolle Zeit!!  eure Rosa.

Botschaft zum Vollmond am 19.9.2013

Wir grüßen euch.  Wir umtanzen euch.

Oh, ihr Menschen, wir sind euch höchst gewogen.

In dieser Phase sind die Energien im Wirbeln um euch. Und so in euch. Es ist viel Widerstand spürbar. Viel Altes ist am Gehen. Zuvor braucht es die klare Konfrontation. Es trifft Viele von euch. Besinnt euch. Haltet inne. Wir bitten euch!

Es ist der große Prozess, der euch aufzuhalten scheint. Aufzuhalten in eurem eigenen Fortkommen. So in der Harmonie und im Glücksempfinden.

Es ist hohe Präsenz der Empfindungen. Es ist hohe Präsenz eurer Ahnen. Es ist an dem.  Wir wissen um eure Kämpfe. Außen und Innen. Wir wissen, wir wissen es! Es hilft euch nicht das Klagen. Es hilft euch nicht das Sorgen.  Wir sind, um euch heute wiederholt zu erinnern: Es ist der große Prozess, der bricht, was leblos. Es bricht, was niederdrückt. Es bricht, was Unmensch. Es trifft Viele. Es sind Viele mit vielen Dingen, Problemen am Gange. Es sind sehr, sehr Viele, die am Verzweifeln. Es sind Viele am neu beginnen.  Und doch seid ihr es, die dem Großen Weltenrad zum Werden verhelft! Ihr seid wunderbar! Wir sind mit euch! Wir ehren euch so sehr. Ein jeder mit seinem Weh trägt bei. Es ist an dem. Es ist wunderbare Interaktion. Ihr meint, es sei, wie immer. Immer meint, ihr müsstet wissen… dem ist nicht so ihr Geliebten!   Ein jeder der ist, wo und wie er ist, sei in Ehren gegrüßt!

Wir greifen nicht ein. Doch wir senden Klarheit.

Wir senden euch die Kraft zum sich helfen – lassen! Ihr seid dual. Wir erinnern euch wohlwollend. Stolz ist eine hohe Energie, welche ebenfalls im Wandel befindlich. Diese alte Energie umhüllt eure Herzen. Engt ein. Verbietet Leichte. Sie verleiht Stärke, aber auch Einsamkeit und Eigen – Härte. Das umhüllte Herz ist im vernebeltem Denken. Ihr wisst es, die Wissenschaft weiß es Herzen Denken. Herzen denken anders, als der Verstand. Beide gemeinsam, einvernehmend. Es war unterbrochen dieser innere Fluss des Denkens. Und so das innere Fließen des guten Fühlens, Selbst Fühlens.  Es ist neu. Es ist neu das Atmen. In allem. So in euch. Widerpart, plötzliches Aufbegehren, Erkennen dessen, was Unfreude, es erscheint an der Oberfläche euch. Es ist nahe vergangen, als dass der gesamte Körper im Zellerneuern. Sorgt nicht, denkt weniger, fühlt euch selbst neu. Neue Rhythmen drängen nach Lebendigkeit. Wir senden euch Lösungen.

Wir senden euch Annahme des Flusses. Wir senden euch Erkenntnis, Selbsterkenntnis. Wir senden euch Liebe. Eigenliebe. Und so die lebendige, sich erneuernde Liebe im Miteinander. Wir senden es. Dir und dir. Dir und dir und dir und dir. Wir senden, empfange, fühle, freue dich über dein starkes Herz. Herzerlösungen fließen in den nächsten nahen 12 Tagen euch.

Viele Orte sind bereits Schwere – frei und neu. Viele sind es noch nicht.

Wo auch immer du bist besänftige dich. Halte inne. Besuche die, die dir wichtig. Sprich Herzensworte. Belasst das vorher – wissen – wollen – sollen. Es ist in Vielen das Bewusstsein bereits angehoben. Wer Schmerz durchlebte, dem ist es bereits. Ihr spürt es noch nicht. Ihr spürt es allein mit Müdigkeit und Beginnen des alles Überdenkens. Ja, überdenke dein Sein. Überdenke es getrost.  Wir senden Klarheit. Wir senden Vertrauen dir. Es ist im Heute auch dir Frieden und Versorgung wohl gewährt. Wir sind in diesem Augenblick mit dir. So du mit dir bist!

Suche Hilfe, so du hilflos , still weinst.  Suche Rat. Sie sind bereit, die dafür bestimmt. Sie sind um dich.  Es ist für Hilfe und Heilung gesorgt.

Wir ehren euch so sehr, die ihr diesen umwälzenden Prozess gute Lebens Zeit opfert.  Ihr sagt dies derart. Wir wissen es.  Ihr seid neu, ihr wisst darum nicht. Es ist eure besondere Gabe, alles allein bewältigen zu wollen. Es ist eure Vergangenheit, welche forderte, zu verbergen, was klein und versäglich.  Es fließt gen Oberfläche, was lang verborgen. Es ist Befreiung. Es ist Erneuerung der Herzkraft. Wir senden Herzkraftliebe.Wir senden langsames Gehen und Tun.

Wir senden Eigen – Vergebung. Wir senden Dankbarkeit für das, was um euch. Wir umarmen euch. Wir umarmen dich und dich und dich und dich. Ja, es ist an dem.

Wir senden Mut für Erneuerungen. Besonders diesen.

Die Erde auf der ihr geht, sie trägt euch wohl. Oh, sie schützt. Ihr seid an Orten der Sicherheit.

Das große Geschehen in anderen Teilen der Erdmutter wirbelt extrem. Das nur langsam schwindende Leid der Erde, der Menschen, der Tiere, der Natur- es ist um euch. Es beeinflusst euch. So es in eurer Welt keinen Raum hat, ist es dennoch. Wir erinnern euch. Wir sind euch gewogen. Es sind die, die in der anderen Welt, wie ihr sagt, die um euch sind. Unsichtbares Wirken der unsichtbar Anwesenden. Achtet auf die Tiere. Achtet auf die Kinder, die Kleinen, sie besitzen die Fähigkeit, dazwischen zu sehen, wahrhaftig zu sehen. Es liegt in euch. Wir sind dabei, wieder miteinander verwoben sein zu dürfen! Es ist uns hohe Freude! Sei mit dir, so sind wir dir! Sei neben dir, so sind wir nichts.Es wollen euch liebevoll und ehrenhaft führen, leiten, schützen, inspirieren, die hohen Seelen in Körpern, so auch die körperlosen hohen lichten Seelen, Engel, wie ihr sie nennt. Es ist Herzkraft  die noch viel viel Zweifel daran spüren lässt.  Geduld. Wir senden Geduld. Überanstrengt nichts. Wir bitten euch! Ihr befindet euch alle in und auf unterschiedlichen Entwicklungsstufen. Ihr gleicht euch langsam an. Langsam für euer Messen. Schnell für das Messen des AllEinen. Urteilt nicht. Wertet nicht. So meinen wir euch um eurer Harmonie Willen. Schenke Liebe, wo sie fehlt! Wir führen, wir lenken leise, still immerfort!

 

Besänftigte dich, sei im Jetzt. Sei im Heute. Schaue um dich, was um dich IST. Danke. Wir senden Dankbarkeit.  Strebe nicht hinweg in das Morgen oder Später. Wir raten es derart. Es bekommt euch nicht, so unser Empfang. Bedenkt, es liegen Jahrhunderte Schlaf und nur wenige Jahre zwischen allem in dieser Wach – Entwicklung eurer Selbst!  Die überlieferte Angst schwindet. Es hat begonnen, höchst  lichtvoll. 

 

Dort, wo Intrigen, Betrug oder Boshaftigkeiten am Gange dort dreht es sich bis Mitte Oktober wohl. 

Es ist kein Fehl, es ist kein Versagen!! Weder das ohne Arbeit sein, noch das Verlorene oder beklagt Verschuldete. Es ist kein Fehl, das Nicht Können / Wollen. Es ist jedo seine Wahl. In welcher wohl so die Folge liegt. Es ist euer Spiel. Es bleibt euer Spiel. Es ist allein der Weg der unzähligen Wege, die euch selbst im Plane zum Erwachen führen.- Ihr seid eure Lebenserbauer.  Ihr seid es selbst. Und dennoch schwingt es in und um euch undefinierbar neu.

Wer mit Kritik, wie ihr sagt, belegt wird, fühle, sinne, erkenne. Wir sind. Oh, wir sind. Besinne dich auf vergrabene Träume. Besinne dich deiner selbst. Wir senden dir Eigen Wert, Eigen – Erkenntnis. Wir erinnern heute wohl an die Liebe. Sie, die ihr so sehr erstrebt, sie ist uns ewiglich. Wir senden sie euch wohl hochachtend euch.  Sie erneuert, sie heilt, sie kehrt zurück. Wir jubilieren! Wir sind.

Jedes Weh, jeder Schmerz- es sind Erneuerungen, es sind Reinigungen. Wir bitten euch inne zu halten wir bitten euch um euretwillen, um eurer Körper Willen. Haltet mehr inne, atmet, schweigt, fühlt euch. Eure Körper wurden höchst geschunden. Ja, sie funktionieren. Und nein – sie spielen nicht mehr mit im einfach Vorhandensein. So das Denken. Es rebelliert in euch im neuerlichen VerbundenSein des wahren Selbst. Zudem erfahren Viele plötzliche Befreiungen. Innerlich..

Wir sind.

Wir senden die Energie der vertrauensvollen Liebe. Sie ist der Glücks Schlüssel. Sie ist dir der Schlüssel zum Erfüllen dessen was fehlig. Es ist am Sterben das zuerst für andere Sein. Es ist nicht im Fördern unserer Liebeskraft mehr. Wir ehren und wir lieben euch so sehr!  Liebe dich. Ehre dich ! Wir singen dir, wir klingen dir!

Beende Selbst Ablehnung und Anschuldigungen aus vergangener Zeit. Es ist am Lösen. Kein Fehl, keines! Die Kommunikation ist die eilige Retterin dessen.

Wir lohnen und wir entlohnen. So ihr es für euch selbst anordnet. Wir sind. Oh, wir sind. Es schwingen unzählige Brüche, es schwingt viel Chaos. Politik, Wirtschaft, Bauwesen, Finanzwelt. Soziale Neuerungen fließen langsam. Sie sind. Sie erstehen. Im Unterstehen der brechenden Mächte fließt es zäh noch. Die lichte Wandlung der Bildung ist gestoppt. 

 

Es vermag euch im Heute nicht gelingen, was für das Morgen bestimmt. Strebe nicht, wo es anstrengend. So raten wir. Hohe Energie der Intuition ist! Wir senden Wahr – Empfinden. Wir senden Wahrnehmung deiner Intuition, wie ihr sprecht.  Es ist nicht das eure, das Kümmern um anderer Versagen. Ihr nennt es Versagen. Wir nennen es Lernen, Abwarten. Besinnt euch – ein jeder steht an dem Ort, der Stelle, wo er und sie es sich erwählten. Es schwinden Hindernisse, seid beruhigt. Sei beruhigt! Wir sind. Ja, wir wiederholen es gern euch!

 

Es klingen neue Töne, neue Worte. Wahr. Klar. Es hat wohl begonnen, sich zu wandeln euer Sprechen. Ihr seid es, die im Worte verharrt. Verharrt oder aufersteht.  Ihr seid es, die im Worte das gegenseitige Verletzen übt. Ihr seid es, die sich behindern mit alten Morallehren.  Ja, ihr seid es. Es ist euch im Wandel. Zweifele, – du wirst leiden. Sorge, und du erfährst Mangel. Brauchst du es? Kennst du es nicht zur Genüge? Wir fragen dich.  Wir sagen dir du bist geliebt, du bist im Jetzt gesegnet. Sei. Wir umtanzen dich. Wir senden die Energie der Heilung dir. Sei mit dir wohl einvernehmlich liebevoll.

Wir belehren nicht, wir stützen,  wir sprechen zu euren denkenden, erwachenden Herzen !  Es ist das Sein spannend, es ist das Sein des Gewohnten im Beenden.   Es ist das neue Denken & Fühlen gut am Kommen euch. Seid beruhigt. Seid es bitte.

Die äußeren Umstände zeigen für das Große noch drei, fünf  Monate nichts wirklich Neues. In eurem Messen.  Es ist das Wachsen im Innen. Erinnert euch! Oh erinnert euch!  Legt keine Zeitpunkte fest! Seid im spontanen Entscheiden der Herzen aus der Zweiheit, aus der Gemeinschaft, aus dem Ergebnis  heraus.  Erlaubt mehr und noch viel mehr die Sprache der Herzen. Wir bitten euch inständigst. – Es ist der eure Schlüssel!  Ja, wir wiederholen uns, ihr benötigt diese Energie in euch sehr.  Es fließe sanft und stet dir nun!

Wer im Meinen, es fehle Versorgung, der könne irren.  Es liegt in dir. Es liegt das Denken in dir. Es ist ohne Glück – Wert. Es ist von höchsten Wert. Es ist ohne dem, so du es verkennst. Es ist das hohe dir, so du darum weißt. Wir überschreiten euch die Grenzen – wir erinnern euch hoch ehrenvoll daran, dass diese Energiefelder – Frequenzen um euch angehoben haben. So die Gedankenwelt. Angehoben auf die Kraft der in euch wohnenden, ureigenen. Diese, jene, die  alles richtet, lenkt, forciert, stoppt…  Es sind die Gedanken, es ist diese Energie des Denkens neuerlich und so unvergleichlich mit der Energie des Atems im Außen verbunden!  Wir wiederholen es euch wohl. Wir sind. Wir sind mit euch in Dank um euren Kampf. Wir sind mit euch im Wissen um das schwere Erden Sein des Jetzt.  Prüfe, stoppe den Fluss freudig mit Nichts Tun im hohen wahren, inneren Tun.

Angekündigt Mangel und Zukunftssorgen sind auf Hochkonjunktur. Es schreitet weiter noch. Es  wird viel zelebriert, was unehrenhaft.  Es begegnen sich viele Gegensätze. Allein, um zu bereinigen, allein, um auszugleichen. Wer verliert, wird gewinnen,  so das Wissen darum ist.  Wer gewinnt, teile. Seid eines. Ihr seid eines. Beschränke es auf das, was dir wichtig und richtig. Wir greifen nicht ein. Wir führen, so ihr es erlaubt. Wir sind. Rufe, wir sind.

Das Thema des Systems ist höchst vordergründig. Es kursieren viele Unwahrheiten. Sie sind um euch zum Wanken und kraftlosen Sein zu bewegen. Kampf der Kräfte. Nichts sonst. Wir erinnern euch – ihr seid versorgt, so ihr mit euch seid. So sind wir mit dir. Sei mit dir, wir bitten dich. Es liegen extreme Transformationen im Gestern. Einige beenden sich noch. Es ist allein für euer Heil. Es war für euer Altes – gehen lassen. Die Materie in welcher ihr seid, bricht und erneuert sich und dich zugleich.

Das Geld, es ist die Energie der sensiblen, missbrauchten alten Macht. Es bäumt sich auf. Es dreht, es geht. Es strebt die Energie auch hier gen Erneuerung. Die Lichtdurchflutung des Geldes hat begonnen. Bevor euch dieses geht, um getauscht zu werden, braucht es Lichtliebe.  Die eure. Die deine. Es fließt. Wir senden den Fluss. Du empfängst ihn, so du bereit denkst. Du stoppst ihn, indem du zweifelst, ablehnst. Euer Spiel war es, Aberkennung dessen, was ist, war Abwesenheit des Geldes. Es ist an dem. Sei in Liebe, Sei in Akzeptanz. Wir öffnen Wege. Wir erneuern Wege. Wir lenken, was wir vermögen euch.  Beginne! Liebe das Geld. Ehre es. Halte es in Bewegung. Gib`, Nimm. Teile.  Wir bitten sehr darum.  Wir bitten euch. Die Geschwindigkeit für die Erneuerung in wohl 14 Monaten ist derzeit gut. Im Ehren, im lichten Geben, im freudigen Nehmen, unterstützt du den Prozess. Ja, es ist an dem. Fordere mehr, so du im System befindlich tätig! Der Oktober bietet es an. Wir sind. Mit dem Brechen des Geldes dieser Zeit, wird euch viele Last genommen werden. Ihr glaubt uns wenig. Ihr glaubt uns nicht.  Wir wissen es. Und wir ehren die, die in im wachen Sein darum.  Wir ehren euch alle. Alle. Alle. Dich. Und dich. Dich. Wir senden Liebe. Neue Liebe. Eigen Liebe und so Nächsten-  und so Erden-liebe.

Wir senden Freude. Sei in Freude. Sei im Moment der Freude. So wird es dich Tragen für das unbekannt Kommende.Richte, was du zu richten hast.

Erledige, was zu erledigen. Wir bitten dich. Wir senden Inspiration und Fleiß. .

Es sind einige am Konsequenzen  – Tragen aus dem Gestern – wir wiederholen uns    bitte um Hilfe und Unterstützung !  Wie tragisch es sein mag, es löst sich dir. So du in die Zweiheit gehst, so du in die Offenbarung gehst !  Geheimnisse bleiben kaum mehr Geheimnisse !  Wahrheiten finden Wege die nächsten 5 Wochen!

Lösungen, wir senden Lösungen. Entscheidungen, wir senden Entscheidungen. Im Entscheiden liegt ein goldner Keim. Ein Sonnenkeim. Das Männliche. Es erneuert sich endlich. Im Tun liegt das reale Wachsen. 

Sinne nicht nach Großem! Sinne nach Leidenschaft. Finde wieder im Winzigen das Große. In der Berührung. Im Träumen. Wir verbünden, was zu verbünden. Wir lösen, helfen lösen, was nicht förderlich euch. Schmerzlos wohl eher.

Ja, wir erinnern dich!  Sinne nicht, mehr oder besser zu lernen, arbeiten zu wollen. Folge dem großen Strom, doch sei dir deiner Einzigartigkeit bewusst.  Sei im Fluss deiner Selbst. Wir bitten dich.  Sei in der Auszeit, so du es fühlst. Wir begrüßen Auszeiten des Herbstes.  Erlaubt es, so ihr es empfindet. Die Kräfte schwinden euch rhythmisch.  Es ist Seelenkraft. Es ist Herzkrafterneuerung, die hier ersteht. Unsichtbar. In euch. Es bereinigen sich im Positiven Sprechen des Miteinanders uralte Angelegenheiten.

Es fließen Urteile. Es geschehen euch Wunder, wie ihr sagt.  Es richten euch Menschen das eure, von denen ihr nichts wisst. Wir vermögen es nicht anders benennen.

Wir bringen euch durcheinander.und wir danken euch für den erlaubten Raum des Aufnehmens unserer Energie. 

Im Lesen dessen liegt deine Heilung, liegt dein Empfang dessen, was du benötigst! Wir sind, oh, wir sind. 

Nein, es ist eher nichts  für euren Verstand. Urteile und du fällst… verurteile und du  schändest allein dich selbst! Das meinen wir. Kritisiere dich und du kränkelst. Die Liebe besitzt große lichte warme Stärke in dieser Zeit euch.

Wir senden dir Vergebung, Eigen – Vergebung.

Wirt senden dir Vertrauen.  Wir senden Gelassenheit für das, was am Kommen ist. Es ist gut. Es ist gerichtet.  Es haben sich verzögert einige Angelegenheiten euch. Verzagt nicht. Seid.  Wir senden  Kommunikation. Wir senden Bewusstsein für den Schmerz. Der Schmerz zeigt allein das Gehen ausgedienter Eigenfolterei. .

Wir senden dir Liebe. Liebe. Liebe.

Wir senden Lebensfreude.  Finde sie im Kleinen, so sie dir im Menschen nicht ist. Finde sie in der Natur. Finde sie im Tier. Tiere führen zueinander, was zueinander gehört. Es ist an dem. Achtet auf diese Geschöpfe.

Wir sprechen zu denen, welche Wegbereiter,  wir sprechen zu denen, welche  Heilen, welche FUNKTIONIEREN  – wir sprechen zu denen, die  fortdauern für andere sind überdenke den Rhythmus!  Achte auf eigene Körper Signale. Erneuere, gestatte Pausen mehr.  Es ist das innere Wirken stark am Energie verbrauchen! Erlaubt euch Ruhe, Schlaf und Genuss. Verkleinert Medienvielfalt. Belasst das ununterbrochene Streben und unbedachte Denken, Sprechen. Wir bitten euch. Wir greifen nicht ein, doch wir sagen es euch in hoher Kraft der Liebe und des Umarmens – ihr macht alles wundervoll; ihr möget erkennen, dass ihr einzigartig seid! Ja, dass sei ihr. Wir schützen euch, so ihr uns lasst.

Wir sind.

Ihr möget in der Liebe für euch selbst die Liebe des anderen ehren.  

Wir sind. Oh, wir sind.

Es grüßen die euren Ahnen. Es danken die euren Ahnen.

Wir senden Versöhnung. Wir senden Ergebenheit und Loslassen. Wir senden Wahrheit und Offenbarung.

Wir sind.

Wir danken euch. Wir umtanzen euch. Wir  erinnern euch an die Künste. Wir erinnern euch an den Tanz, die Musik, das Feuer, das Wasser, die Lüfte, die Bäume, die Erde – wir erinnern euch an die einzigartige Schönheit unserer Mutter Erde! Ihr seid willkommen. Ihr seid behütet. Du bist geliebt. Du bist geborgen. Beachte dich selbst wieder wahrlich. Beachte deine Wünsche wieder. Entdecke dich wieder.

Wir bitten darum. 

                                                           Empfangen von Anne Rosa, Anandàra, Medium

                                                                     www.anne-rosa.de

Ich danke denen, welche dies lichte Energiefeld aus der geistigen Welt den Wesen der Liebe und des Lichte als wahrhaftig und heilsamen Segen empfinden können für die Dankesgabe von 11

 * Gesundheit, Erfüllung, Wahrhaftigkeit im lebendigen Sein! *

Es wird genannt „Himmelsgeschenk“ von meinem Geistführer!

Und so empfange ich, heute um 11.02 Uhr, am 9.7.2013 – einem Tag der Vollendung im Monat der klaren Strukturen.

Wir grüßen euch in Ehren und mit Liebe, die nicht größer sein kann! LIEBE, die jedes Messen ausschließt. Wir wissen und empfangen eure Gedanken!

Wir wissen und wir danken für euren Bewusstseinswandel!

Neuerlich fragt ihr mehr, denn ihr zweifelt. Wir begrüßen es.

Die Antworten liegen in jedem. Doch nur wenige haben Zugriff, wie ihr es benennt.

Deshalb grüßen wir euch. Deshalb ehren wir euch auf besondre Weise. Deshalb sprechen wir zu euch. Deshalb steht diese Botschaft als Himmelsgeschenk für die, die bereit sind. Bereit zu sich selbst und so zu uns. Und wir senden diese denen, die in der wachen Verbundenheit leben. Wir senden Harmonie.

Wir senden Ergebenheit.

Wir senden Zweiheit.

Wir senden euch Erklärung zu den prioren Fragen der Masse.

Wir sind die, die wir sind – wir sind die Liebe, das Licht, das Göttliche allumfassende AllEine. Strebt ihr nach Namen, so bringen wir euch dieses – LIEBE.

In der Materie, eurer Welt, existiert Zeit. Allein dort. Die benötigte Illusion eures ERDSEINS.

Im AllEinem exisitert kein solches Messen.

Zwei Seiten existieren in Allem; in eurer Welt, in unserer Welt. Es beginnt, als dass die Welten sich verbinden. Es war. Es ist. Es wird sein. Es war eure Wahl vor Jahrhunderten, die Welten zu trennen. Es ist beendet! Wir sind ihr. Ihr seid wir. Es ist. Kein Hier und kein DA! Es webt sich fantastisch neu! Dank und Ehre euch! Versteht es, wir bitten euch – ohne Licht kein Schatten, ohne Schatten kein Licht! Hadert weniger als zuvor. Belasst es. Ihr verzögert das neuerliche lichte Werden! Wollt ihr dieses?! Wir sind. Oh, wir sind. Es grüßen euch derart eure Ahnen! Sie sind im Dank für euer Streben. Für eure Aufmerksamkeit.

Erkennt im scheinbaren Stillstand, im scheinbaren Mangel den euren Schatten! Er besitzt große Kräfte! Erinnert euch – Vieles Gropßartige reift im Finstren. Vieles! Und so euer neuerliches Werden. Euer sich erneuerndes Bewusstein! Eure Schatten wandeln sich in Licht und so in Liebe. Im AllEinem ist es an dem – neben Licht die Finsternis, neben Liebe Ablehnung. Es ist. Das eine lehrt das Andre. Das Andre trägt das Eine. Kein Ding ohne zwei Seiten. Keines. Wir senden Versöhnung. Allumfassend. Koplettierung. Erneuerung.

Viele brauchen dafür den Crash, ein Aus, ein Drame – eure Worte; wir schwingen mit euch.

Was euer wahrer Prozess im Jetzt ist, ist Erneuerung der Liebe, Erneuerung des Lichtes. Doch zuvor braucht es die Finsternis. Die Ruhe. Die Stille. Das Nicht – Fließen irdischer Angelegenheiten. Es ist der Prozess des Werdens. Es vollendet sich. Im Großen schwingt es bis um Anfang des Herbstes. So auch politische, soziale und finazielle neue Fundamente. Erwartet nicht. Seid. Es ist im Werden. Es schreitet bewegter, als angenommen. Wir ehren euch. Wir lieben euch.

Verzagt nicht.

Klagt nicht.

Seid im Jetzt.

Tut, was zu tun. Wir senden Gelassenheit. Wir senden Heilung.

Es nahen spannende, erlösende, euch wunderbare Tage!

Die angekündigten Wunder, wie ihr es benennt, sind für Viele am Kommen.

Für die, die allzu sehr im gestrigen Geschehen verharren, ist es deren Wahl.

Wir sind. Wir greifen nicht ein.

Seid auch ihr dermassen. Seid in Liebe. Seiud in Achtung.

Seid in Aufmerksamkeit füreinander. Umsorgt euch.

Wir greifen nicht ein in bestehende, sich nun erfüllende Verträge. Gnadenvolle Erfüllung benennen wir es euch hochachtungsvoll in LIEBE.

Oh, ein jeder hat einen Gegenpart. Wir haben bereits gesendet, als dass sich besinne, wer dem anderen helfe in der Not, wie ihr es benennt. Im Erwachen. Wir senden euch Eigenverantowrtung und Achtsamkeit. In LIEBE.

Ihr seid fantastisch im Werden.

Die Energiefelder erhöhen sich. Die Qualitäten werden klarer, stärker, lichter.

Verfallt weniger in niedere Energien. Klage, Zweifel, Angst, Sorge sind diese namentlich.

Eure Sinne verfeinern sich.

Ungeheuer viel Altes, ganz Altes nach eurem Messen löst sich.

Häufig ohne Weh.

Über liebevolle Kommunikation.

In deren Folge mit Stille.

Über Beistand der Ahnen.

Viele Mediale besitzen gnadenvolle Erlaubnis, den Zugang. Und so den Zugang zu den Lieblosen. Entscheidet euch! Wir sagen euch – entscheidet es mittels eines Herzgedankens. Ihr seid im Schutz der Sonne. Des Mondes. Der Erde. Des Himmels. Im Schutz der LIEBE im AllEinen. Es ist an dem. Wir ehren euch.

Wir sind mit euch. Oh, wir sind.

 

Erinnert euch – ein Herzgedanke des Neuen Ersehnten – wir empfangen die euren. Viele von euch ersehnen Niederes. Wir können dies nicht erlauben, so euer Herz. Wir senden Umdenken. Wir senden Flexibilität. Wir senden Inspiration.

Achtet auf Zeichen! Achtet auf den irdischen Segen des AllEinen. SEGEN ist LIEBE. Segnet euch. Segnet die euren.

Es ist Leichtigkeit. Es ist Einfachheit. Nichts sonst. Es ist.

Empfangt LIEBE. Ihr Kinder Gottes, empfangt Liebe. Ein Jeder, eine Jede!

So vollendet sich euch das Versöhnende, das Vergebende zwischen euch selbst und so zwischen Mann und Frau. Wir richten, so es nach eurem Wollen wahrlich erlaubt.

Ihr seid wunderbar. Ihr seid göttlich.

Seid in Mut. Seid klar. Seid in Selbstvertrauen. Und so bereit für das Wunder Leben.

Einigt euch mit eurem Körper. Mit eurem Verstand. Wir bitten euch!

Herzkraft senden wir. Heilung. Verstehen. LIEBE.

Eure Erde ist in Heilung. Nicht heil. Im Werden über einige Wenige, die dazu bewusst beitragen. An anderen Erdteilen großflächig. Wir widerholen uns für euch.

Wir sind. Wir ehren euch.

Wir senden euch Freude.

Wir senden euch Vertrauen.

Wir senden euch alles, was LIEBE IST.

Empfangt. Atmet. Fühlt. Lasst los.

Für die, die am Boden sind – umso dunkler das Dunkle, umso näher das Licht!

Öffne dein Herz! Behindere dich nicht länger!

Lasse es heilen.

Du bist versorgt.

Du bist Gottes Geschöpf. Du bist Jetzt Mensch!

Werde.

Liebe.

Lebe. Sei.

Wir sind! Wir tanzen für euch, mit euch.

LIEBE ist alles. So ihr. Wir sind in Ehre allem Irdischen zugetan.

Für die, die im Bewusstsein vorausschreiten – im Lösen der euren Schatten, im Heilen der euren Erde, liegt auch unser Wandel – die unseren Schatten verringern sich. So sind die Ahnen mit euch. Sie ruhten lange. Wisst darum! Wir bitten euch! Wir danken euch. Denn ihr wart und seid es, die diese schlafende Kraft erweckt. Mit Liebe. Mit wachem EinsSEIN. Im AllEinem auf Mutter Erde, der Heiligen.

Wir ehren euch.

Wir senden LIEBE.

Wir erinnern euch – bevor das Große Ganze vollends heil werden kann, benötigt ein Jeder sein eigen Licht , sein eigen Friede zurück – empfangt die eure ganz persönliche Botschaft, wir erwarten euch in LIEBE!

empfangen von Anne Rosa, DD

Botschaft für alle – empfangen am 3.7.2013 um 11.33 Uhr Anne Rosa / Medium

Zeit und Stunde, um euch Hoffnung, Mut und neue Kraft zu senden!

Ja, eure Energiefelder wandeln sich extrem. Leylinien verschieben sich. Um der Erde Bestehen Willen. Ihr tragt es mit. Unbewusst. Und so die Kleine sehr.

Eine Folge dessen sind viele kleine Depressionen. Wir schützen. Wir lösen.

Immer braucht ihr Beweise und Greifbares. Wir wissen es. Bemerkt ihr, dass es allein Schwere erzeugt? Bemerkt ihr es?

In diesem nicht greifbarem Grund – Übergang haben es viele, sehr, sehr viele schwer. Es ist nichts mehr, wie ihr es kennt. Es lässt sich kaum in eurem Gewohnten erläutern. Sucht nicht Fehl. Belasst es!

Wisst – wir sind! Es erfüllen sich unzählige Pläne des freien Willens. Wir greifen nicht ein, es ist das eure Privileg. Urteilt, richtet nicht mehr. Wir führen euch darinnen sanft.

Diejenigen unter euch, die voll von Sorge und Angst sind, wir grüßen und ehren euch. Ja, das tun wir. Wir tun es, weil es Größe, unermessliche Größe ist. Kannst du gesund sein, so du in Sorge bist?! Besinne dich, wir bitten dich.

Das Sein in der Ungewissheit. Es ist Größe. Niemals Versagen. So meinen wir! Angst, Zweifel, Selbstanklagen – sind Größe! Es ist deine Wahl! Alleine deine!Kehre in die wahre Kraft deiner Selbst. In die Liebe. In die göttliche Verbundenheit mit den Welten. In die göttliche Verbundenheit der Natur. Sie hält dir bereit, was du brauchst! Lebe. Sei. Es ist einzigartig das Erden – Sein!

In Vielen lösen sich alte, uralte Muster und Zwistigkeiten. Erlaubt es.

Wir sind. Oh, wir sind. Euer Messen und euer Erklären verkleinert sich euch. Wir tun es erstreben es mit euch. Leise. Beständig. Darinnen liegen sonnenklare Samen des Neuen. Ja, wir wiederholen uns. Seid beruhigt, oh seid beruhigt. Eure Ahnen sind wachsamer denn je! Sie danken euch! Unsere Verbindung stärkt sich gut. Ihr macht es gut! Viele öffnen sich, wir begrüßen es. Wir tanzen darum.

Die Liebe in und für euch wandelt sich. So die Liebe zwischen Männern und Frauen. Ihr wisst es. Wir fügen. Wir lenken eure diesigen Geschicke segensreich! Endlich! Wir ehren euch. Verbündet euch. Es ist euch nahe, das neuerliche Zweisam – Gemeinsam – Sein. In Liebe Sein!

Die Umstände gebieten euch vermehrt, inne zu halten. Sei es körperliches Weh, sei es das zerbrochene tragende Fundament des Gestern. Es liegt der Sinn im Erneuernden. In eurem einst fest gelegten Plan. Ihr glaubt es nicht, wir wissen es. Doch wir sagen euch – es ist der Anbeginn der neuen Zeit. Eurer neuen Zeit. Wir sind mehr denn je. Wir senden denen, welche vergessen haben, zur Stunde zu handeln, Erinnerung und Tat. Herzkraft senden wir. Seid miteinander. Seid mit euch. Zweifelst du – belasse es, es verzögert das dein ersehnte allein! So raten wir. Lauscht in euch. Atmet neu. Wir bitten euch! Strebt nicht voran. Seid!

Wir sind.

 

Wir senden euch Befreiung von euren Sorgen und Ängsten. Wir senden es. Lasst es zu, so bitten wir euch. Sinnt nicht derart, als dass es dunkel wird. Sinnt nicht, atmet. Seid.

Wer im Clan Halt findet, teilt – das Gemeinschaftliche empfängt Segen und Fülle. Wer allein anmutet, ist in der hohen Aufgabe befindlich, zu sich selbst zurück zu kehren. Wir beschleunigen. Erlaubt es bitte.

Wir senden den euren Kernen, Seelen, wie ihr sagt, warmes Licht und völlige Wachheit. Sie lenken euch gut in diesen Tagen! Seid versichert. Wer zweifelt, verzögert. Allein dieses.

Eure Erde ist noch überschattet. Sehr überschattet. Daher übt euch in kleiner Geduld, die die warten! Wir ehren und schützen euch.

Die Rebellionen erwachsen, wie stachelige Blumen. Sie sind, damit der kommende, tragende Weg geebnet werde. Fürchtet nichts! Bitte, fürchtet nichts. Wisst, dass wir sind, so ihr mit euch seid. Wir sind mit euch stärker, als je zuvor.

Einige erfahren Wunder. Die, die im bewussten guten Denken und Sein sind. Die empfangen gerade! Bekommst du Kunde – naht dir eines! Wir senden Lebensfreude, neue Freude! Sei auch du und du und bereit für das Wunder, wie ihr es nennt.

Es haben eure Gedanken des Gestern Vieles behindert. Vieles, was zu euch strebt. Wir erinnern euch an eure Gedankenkraft. Es ist die erste Magie in der Verbindung mit allem, was euch ausmacht! Erinnert euch! Fühlt euch gut, wir bitten euch! Ja, die Gedankenkraft, sie ward über die Trennung von uns und so von euch selbst, unterbrochen. Jahrhunderte. Darum ist es derart schwer, wie ihr sagt. Leichtigkeit senden wir euch. Leichtigkeit in der Ergebenheit des Seins. Suche nicht Fehl und Schuld; es existieren diese nicht im AllEinem und so auf Erden nicht! Welch Größe, derart sein zu können! Oh, welch Größe. Die neuerliche Größe ist anders. Sie ist die, die keinen wahren, realen Blick in das Morgen gestattet. Doch das Morgen ist bereitet. Eines jeden Morgen ist bereitet. Nein, ihr glaubt uns nicht. Wir sind im Verstehen um euer Weh.

Wie lange braucht ihr es?! Kehrt zu euch zurück! Ein Gedanke genügt, ein Herzgedanke! Gleich, was du ersehnst. Wir sagen euch allen – achte darauf, was du denkst, achte darauf! Wir flehen euch an! Es richtet sich das Neue, das Fehlende sehr danach. Ja, wir wiederholen uns – wir richten unsere Aufmerksamkeit auf die, die einst Versprechen gaben. Es bindet sich neuerlich euer Band. So auch diese, von denen ihr nichts wisst. Nicht mit dem Verstand. Die euren Herzen sind wach und stark. Viele tragen, was sie niemals glaubten, tragen zu können. Wir stützen. Wir verbünden. Ihr macht es gut. Ihr macht es sehr gut. Es vollendet sich. Es ersteht neuerliche Herz – Solidarität. Wir ehren euch und wir wirken. Wir wirken für euch. Besonders im Schlaf. Oh, wir sind.

Heute wollen wir euch Liebe und Selbstachtung senden.

Liebe und Erdverbundenheit! Liebe und Selbstwert.

Liebe und Selbst – Vertrauen! Und so Liebe zu euch. Klagt nicht an. Nicht euch. Nicht uns. Nicht andere. Belasst es. Seid versöhnt. Es ist der Beginn der neuen Zeit. Ihr beweist gerade alle Größe. Größe benennen wir das, was ihr Schwäche und Versagen betitelt. Im AllEinem ist es Größe! Erinnert euch!

Tragt nicht Lasten, die keine sind. Es schwingen alte Muster. Es schwingen alte Gewohnheiten. Wir bremsen. Allein darum, als dass ihr umdenkt. Neu handelt. Neu fühlt. Wir umarmen euch alle.

Mutter Erde heilt. Die Elemente unterstützen euch.

Die nächsten 11 Tage sind vorzüglich vergangene Unerledigungen zu Gange.

Strebt nicht nach Fortkommen. Nicht im Außen. Es fließt euch zu. Das Wasser behütet nun.

Manchen brauchen Impulse. Impulse, um etwas zu wagen, was ihnen bislang fremd. Wir senden euch diese mit dem Mut dafür. Wir erinnern euch – Mutter Erde hält und trägt euch, gleich, wo ihr auf ihr geht. Ehrt sie! Ehrt sie wieder! So empfangt ihr ihren Segen! Wir bitten euch. Im Inneren Heilen und Werden liegt in diesen Tagen das Großartige. Strebt nicht, kämpft nicht, so raten wir euch. Fühlt euch! Umarmt euch. Feiert euch. Bittet um Halt. Lasst euch halten. Eure Sinne verfeinern sich um den 9. Juli – staunt, nehmt wahr. Achtet auf die Kleinen und ihre Gesten.

Das im Jetzt Sein ist mächtig. Mit eurem Messen bemerkt ihr, dass Vieles unsinnig und erschwerend. War. Ist. Nicht mehr sein braucht. So meinen wir euch. Entscheide dich! Wir sind mit dir! Ja, ein Gedanke genügt. Ein Gedanke und dein wahrgenommener Herzschlag. Nichts sonst. Der Zerfall des alten im wunderbaren Fluss – dass ist die Wahrheit!

Es geschehen euch Wunder, so ihr sie herein lasst. Wir senden denen, die euch Licht bringen, das erforderliche Licht. Es erfüllen sich uralte Verträge. Es lösen sich uralte Zwistigkeiten. Es löst sich, um das Neue einzulassen. Das Herzstück ist eure Liebe. Ja, eure Liebe, nichts sonst. Wir heilen still. Wir sind, oh wir sind mehr denn je mit und bei euch. Immer habt ihr gemessen am weltlich Materiellen. Immer. Es wandelt und erneuert sich euch. Fehlende Materie steht für Selbsterkennung, Annahme dessen,was immer war, immer sein wird. Das Unsterbliche. Verzagt nicht!

Die Kleinen unter euch Sehen uns, wie ihr Großen es nicht vermögt. Oh, sie behüten, lenken allein mit der Kraft der Liebe! Wir ehren euch so sehr.

Es naht im politischen Werden ein europäischer Eklat. Fürchtet euch nicht.

Jeder Mangel, jeder Verlust ist allein, um Raum zu erneuern. Raum für das, was ihr nicht ersinnen könnt. Der große Prozess ist gut im Fluss! Es ist Gutes unterwegs. Ebenso. Oh, so viel Gutes. Empfangt, bitte empfangt!

Wer reisen will, sei wachsam. Hindernisse kommen aus vielen technischen Geräten. Gehäuft. Sechs Wochen etwa gehäuft. So Irrtümer im Netz, im System überhaupt.

Die, die den Boden verloren haben, gewinnen neuen.

Fühlt. Atmet. Haltet inne, so ihr meint, zu Sterben. Ihr nutzt dieses Wort gerne. Ihr sprecht wahr. Im Sterben liegt Gebären. Haltet inne, wir sind.

Eure Seelen stehe auf und lenkten euch. Doch sie benötigen dafür Stille. Allein dafür. Und so werdet ihr.

In diesen Tagen sind eure Erwartungen enorm hoch. Auch diese sind am Schwinden. Besser – auf dem Höhepunkt. Ihr bemerkt, dass Unsinn darinnen liegt. Stillstand entsteht. Ihr bemerkt es. Fehlende Demut erzeugt Stillstand. Und so neuerliche Lektion. Seid weise. Viele sind bereits in wacher Weisheit.

Wir ehren euch!

 

Wir stützen, wir führen, wir inspirieren.

Es erstehen spannende Neuerungen.

In den Künsten.

Im Sozialen.

In den Medien.

Die Künste beleben euch wieder. Klang und Ton. Herztöne. Tanzt. Lacht. Liebt. Wir bringen zueinander, was zueinander gehört; so ihr den Weg dafür frei gebt.

 

Die Literatur: Führung und lichte Feder denen, die Bestätigungen bringen. Ihr denkt um, seid versichert. Die Zwänge des Einzelnen liegen nicht bei uns. Es war eure Wahl. Es ist eure Wahl. Dieses System verändert sich bereits.

Wir greifen nicht ein. Wir sehen es wohlwollend. Es ist Ehre denen, die alte Regeln erneuern im Handeln und so im Widerstreit mit den Mächten.

Oh, wir ehren euch!

Ehre und Achtung !

 

Sei das deine Weh noch so klein im Ganzen – es mutet dir groß. Wir wissen es.

Darum meinen wir dir – halte inne, wenn du suchst und nicht weißt ! Fühle dich und so uns. Wir sind mit dir! Verstehst du?! Ruhe. Atme. Empfange uns und so dich. Eure Körper sind fantastisch in Erneuerung. Einige bemerken es. Es ist real! Gewohnte Rhythmen wandeln sich leise. Ihr seid fantastisch mit der Verbindung von Herz, Seele und Denken; Viele sind es! Wir ehren euch so sehr! Es werden mehr, immer mehr. Es ist wunderbar!

Wir führen, wir lenken. Das vermögen wir allumfassend für euch.

Wir sind. Wir ehren euch.

 

Erledigt eines am anderen. Nichts sonst. So raten wir. Es ist euch bereitet. Es ist euch am Lichten und Richten. Dies sind beseelte Worte, reale Worte. Sie wandeln sich in Materie, eure neue Materie. Schwinden wird, was euch vernebelt. Allein dieses. Seid wachsam. Vieles löst sich nun alsbald von selbst. Wir ehren euch.. Oh, wir sind.

 

Wir grüßen euch zu jedem Sonnenaufgang.

Wir heilen euch mit jedem Sonnenuntergang. Erlaubt es bitte.

Wir sind. Wir sind mit euch derart verbunden!

So senden wir euch Vertrauen.

So senden wir euch Geduld.

So senden wir euch Lösungen.

So senden wir euch Versorgung.

Unser Dank und unsere Ehre denen, die uns erhören und so sich selbst.

Ihr Lieben!!  Mit einem kunterbunten Regenbogengruss  übermittle ich euch hier die jüngste Botschaft!!  SIE sind, wie wir wieder SEHEN.   Nimm dir bitte Zeit zum Lesen; dass wünsche ich dir bei aller weltichen Eile und allem Druck der Pflichten –  Lasse den Samen des Guten aufgehen – sende sie bitte  weiter! 

Und – auch meine immer wiederkehrende „Lektion“ – denke nicht, fühle! 

Ich umarme jeden einzeln in Gedanken ehrenvoll und dankbar!!  

 

Wie ihr wisst, ist diese Gabe, der göttliche Segen,  auch mein Brötchen -Verdienst –  und so du aus wirklich freien Stücken und gerne einen kleinen Eneergieausgleich mir spenden möchtest -dann empfange ich diesen in Form von 11 € wohlwollend und demütig-    www.anne-rosa.de (Impressum) . 

 

Eine gesegnete, erfüllte und lebendige Zeit wünsche ich mit aller Herzkraft, die ich habe!!    Namstè sagt Rosa

 

Botschaft für alle – empfangen von Anne Rosa, am 14.5.2013 um 23.30 Uhr

Wir grüßen euch!

Wir ehren euch! Oh, wir ehren euch!

Es ist die Phase der allumfassenden Bereinigungen und Auflösungen.

Sie ruht nach Maiende und aufersteht euch im Juli.

Wir sind.

Wir behüten euch doch.

Wir wirken, wo wir können.

Wisst darum. Wir sind mit euch. Wir sind um euch, in euch.

Oh, wir wirken.

 

Wir bedauern euren Unglauben. Wir erneuern den Glauben. Das Selbst.

Was können wir tun?! Wir wirken dort, wo die Verbindung ist. Wir wirken, wo Unglaube ist.

Dennoch sind es immerfort viele, viele Faktoren. Sie bleiben unbeeinflusst. Ihr habt den Freien Willensweg. Wir setzen Zeichen. Das können wir. Wir senden ungeheuerlich viele Zeichen in diesen Tagen.

Der Schutzweg sind die Zeichen. Gehäuft, vermehrt.

Wir sind mit euch.

Wir ehren euch.

Wir senden Kraft. Wir senden klare Energie für das Erkennen der Wahrheit.

Wir sagen euch – wir raten euch – kehrt in euch selbst ein. Atmet. Steht. Fühlt.

Das Wort ist oft Verführung. Oftmals Unwahrheit. Achtet auf euer Empfinden, achtet darauf! Wir bitten euch. Wir lenken euch sanft und liebevoll.

Es deutet euer Herz gen Erneuerung. Es sind die Seelen alle wach. Alle. Ja, einige verwirrt. Zu schwer ist die Last der Jahrhunderte. Sie fällt. Dafür bedarf es Zweiheit.

Wir wirken.

Wir sind.

Wir wissen um vieler Zusammenbrüche.

Sie sind, um freizulegen, was euch Heil bringt!

Es ist das eure System, welches Schmerz und Tiefe dafür fordert. Das eure, nicht göttlich benennbar. Es ist im Alleinen anders. Es wandelt sich euch.

Es ist ein wunderbarer Prozess der kommenden Jahre.

Wir ehren euch. Wir wirken euch.

Richtet eure Aufmerksamkeit gen Elemente. Gen Natur. Sie besitzen neuerliche Energien. Sie heilen. Sie spenden Regeneration. Wir raten euch.

Nutzt das klare Wasser. Nutzt es, so raten wir euch. Nutzt es mehr.

Der Prozess ist gewaltig.

Wir wissen um euer Weh.

Lasst euch stärken.

Stärkt euch aneinander. Erlaubt Unterstützung. Seid im einvernehmlichen Miteinander. So meinen wir.

Fühlt die starke klare Kraft, die euch das Grün spendet! Der Baum, die atmende Erde, der singende Vogel. Fühlt es. Es ist euer Segen.

Wir sind.

Haltet mehr bereitwillig inne. Haltet inne in der Bewegung, die euch niederdrückt. Haltet einfach inne. Ihr bemerkt es in dem wohl, wie es euch umarmt.

Ihr werdet bemerken, dass es stärkt! Bemerkt es. Zweifelt nicht, denn damit verzögert ihr das Ersehnte.

Wir sagen es euch immerfort. Es webt sich euch neuerlich. Es ist an dem Menschenkinder. Menschenkinder mit innewohnender Göttlichkeit.

Wir wirken mit und für euch. Erlaubt es.

Ja, es genügt ein Herz – Gedanke. So sind wir mit euch. In der verbündeten Kraft webt sich alles. Und dafür werden noch unzählige Konsequenzen vergangener Taten unablässig sein. Es ist an dem. Weigert ihr euch, verzögert es sich. Wisst darum. Wir bitten euch.

Haltet einmal inne. Tut es wahrlich und bewusst. Ihr werdet es spüren. Euch spüren. Den Segen spüren. Atmet. ES ist in euch. In jedem! Alles was ist, was war, was sein wird. Es IST in nahezu jedem von euch. Wir sprechen zu euren Herzen.

Wir überfordern euch damit. Es rührt euch. Lasst euch berühren. Erlaubt es.

Es stärkt dieses für schnelleres Werden.

Für schnelleres Heilen.

Für die Erneuerung des Glaubens. Dafür fordern wir euch.

Bei vielen erwacht Zorn. Ablehnung. Trauer. Es ist, um freizulegen, was euch ausmacht. Dafür ist es. Ergebt euch darein. So meinen wir euch.

Ja, viele gehen, um alsbald zurückzukehren. Es ist eure Wahl.

Seid in Akzeptanz. Seid in Liebe. Seid es bitte. Ja, wir bitten euch. Ihr seid höchst verletzbar. Wir wissen darum.

Wir halten niemals an. Es ist Bewegung. Immer ist Bewegung.

Ihr habt es verlernen müssen. Es war euer finsterer Weg. Er war um dieses gebären zu können.

Übt euch im Jetzt – Sein. Übt euch darinnen und Ruhe wird einkehren. So raten wir euch. Beobachtet eure Gedanken. Beobachtet sie mehr und aufmerksamer.

SIE sind es, die eure Realität beeinflussen. Sehr beeinflussen. Jeder Zweifel behindert. Es ist an dem. Die göttliche Kraft in euch ist. Spürt es beim Lesen!

Sie aufersteht euch. Prüft es. Erfahrt es.

Ihr könnt nicht vergleichen. Nein, ihr könnt es nicht.

Es webt sich im Prozess des Jetzt eure nun zurückkehrende Einvernehmlichkeit. Das Göttliche in euch aufersteht.

Wir ehren euch. Wir erhören euch, so ihr euch selbst zu ehren vermögt.

Erinnert euch. Wir sagen euch – erinnert euch! Ein einziger Gedanke ist’s! Ja, ein einziger bewusster Herz-Gedanke verändert die Situation. Erwartet nicht. Belasst es besser. Es geschieht alles zum rechten Zeitpunkt in aller Bewegung. Wir achten sehr auf euch. Wir begrüßen eure Rückkehr.

Es vermindert sich euch das Messen und Urteilen. Umso mehr, als es zwingend ist für Ersehntes. Es ist zwingend für das Heil der Erde, zwingend für euer Heil. Zwingend für das Erden Sein. So meinen wir. Ja, ihr seid, um Glückseligkeit zu erfahren! Achtet auf Zeichen, so ihr sucht und wartet. Achtet darauf.

Es schwinden viele Widerwärtigkeiten. Sie schwinden mit dem bewussten Herz- Gedanken.

Wähle. Wähle das Licht. Die Liebe. Das Werden. Wähle Menschenkind mit göttlichem Inhalt.

Wir sind. Die Finsternis schwindet euch. Sie war, um zu werden! Ihr wisst um die Zwei-Poligkeiten. Wir ehren euch so sehr.

Ihr nennt es Wunder. Sie geschehen damit. Nichts sonst.

Das Heil. Das Glück. Die Versorgung. Viele wandeln ihr Denken. Es ist wunderbar so. Es ist der aufgehende Same der Verbindungen zueinander. Ihr macht es gut, so meinen wir.

Seid versöhnlich. Seid es bitte, wir bitten euch.

Ein jeder hat andere Aufgaben, andere Lektionen. Ihr wisst es. Die Bewegung gewinnt an Geschwindigkeit. Eurem Sinne und Wollen der Herzen.

Es liegt in eurem Einverständnis dafür. Zuerst in dem eurem.

Oh, wir sind präsenter denn je.

Seid verletzbar. Öffnet euch. Seid in Heilung.

Seid in Liebe. Liebe aufersteht. Ihr macht es gut!

Die Herzkraft der Liebe trägt euch. Sie aufersteht in jedem für jeden.

Das Große erneuert sich.

Fragt euch und fühlt die Antwort. Fragt die Kinder, sie wissen es mit Herzkraft. Es ist in diesen Tagen derart möglich! Prüft es. Erfahrt es.

Wir sind.

Wir ehren euch.

Wir bewundern eure Stärke. Die des Tragens, die des Leides, die der Klagen, welche immer allein neuerlich, wohl bekannte Beschwerlichkeiten bringen. Genügt es euch?!

Wir greifen nicht ein. Es ist jedem seine Wahl. Wir senden Zeichen.

Wir bewundern euch.

Wir ehren euch. Wir sind mit euch. Es spielt sich euch die AllEine Musik!

Wunder geschehen dieser Tage Vielen! Seid im Jetzt Erdenkinder mit hohem, weisem, göttlichem Inhalt. Wir sind.

Namastè & Erde, Anne Rosa

Botschaft aus der geistigen Welt für alle, empfangen am 24.4.2013

CoverSeinWir grüßen euch.

Wir ehren euch.

Wir sind. So ihr mit euch seid. So sind wir unermesslich mit euch.

Es sind keine Stunden für viele Worte. Ihr eilt. Alle.

Es sind Stunden, die einen jeden innerlich schütteln.

Es sind starke, euch noch unbekannte Energien. Ja, sie sind euch unbekannt. In eurem Jetzt sind sie es. Es ist exakt die Zeit, wo ein jeder innerlich WEIß. Ein jeder auf seine Weise WEIß. Weiß auf allen Ebenen, was er/sie will; was er/sie nicht will. Jede Stufe des Bewusstseins ist belegt. Viele steigen auf, denken um. Wir begrüßen es. Wir ehren euch. Die Realität scheint das Gegenteil. Wir sagen euch – es ist sie nicht!

Es mengt noch immer das Alte mit dem Neuen. Das Alte ist, war, wird sein, um das Neue zu erschaffen. Besinnt euch. Vergebt euch.

Wir sind. Erinnert euch. Eure Herzen sind wach.

Ehrt euch. Dankt euch. Segnet euch.

Vergebt Unzulänglichkeiten. Vergebt sie. Besonders euch selbst.

Wir sind. Wir ehren euch!

Allein eine Minute dieser Aufmerksamkeit ist wahrer Segen! Wir sind.

Es ist nicht wahrlich sichtbar, was ihr sehnlichst erstrebt. Noch nicht. Wir sagen euch – es ist!

Wir sagen euch – es ist gerichtet! Wir sagen euch – beginnt wieder, euren Empfindungen zu trauen.Traut euch und euren Träumen! Beginnt wieder: Wir bitten euch. Wir sind.

Wir sagen euch, richtet eure Aufmerksamkeit wieder mehr auf euch selbst. Auf euren Herzschlag. Es ist die Gedankenkraft, die eure Herzen heilt oder krank macht! Wir sind, so ihr mit euch selbst seid.

Haltet mehr inne. Atmet wieder bewusster. Geht auf der sich heilenden Erde freudig. So meinen wir euch.

Wir sind mit euch.

Es fließen euch allen neuerliche, starke klare Energien zu!

Es sind Energien, die einen jeden von euch entsprechen! Spürt es beim Lesen! Spürt euren Herzschlag. Wir sind. Es fließt in euch. Durch euch.

Herzen befreien sich. Hauterneuerung IST. Organheilungen sind.

Herzen heilen.

Helft euch selbst mit lichten Gedanken. Wir bitten euch um eurer Selbst.

Erfahrt es. Gebt Erfahrungen liebevoll weiter. So meinen wir.

Macht einander Mut. Haltet euch. Seid.

Bedankt euch bei euch selbst. Ja, tut es. So meinen wir.

Jede Sorge verzögert das Erstrebte. Jede. Wir wiederholen uns.

Wir tun es für euch.

Wir sind. Wir lenken und führen.

In diesen Tagen und Stunden ist aller Ortes Geschwindigkeit.

Wir wissen es.

Übt euch im Jetzt – Sein, dass sagen wir euch.

Erlaubt euch Träume. Viele dieser sind Visionen und real für das Morgen. Viele! Besonders die, die euch im Aufenthalt der Natur plötzlich kommen.

Jeder scheinbare „Egoismus“ ist noch wenige Tage lichtvoll höchst förderlich. Wir lenken euch. Wir wissen um euer Weh. Wir wissen um Vieles, was euch schüttelt und auch zweifeln lässt. Es ist eure Wahl. Ihr besitzt den freien Willen. Wir greifen nicht ein. Doch wir sind. Jeden Atemzug. Mit euch. In euch. Um euch. Ja, wir sind.

Es lösen sich alte Muster. Oftmals plötzlich über Schock, Unglück, wie ihr sagt. Sie lösen sich darüber, um das Kommende bereiten zu können!

Wisset darum. Sinnt nicht. Es bekommt euch nicht. Es sorgt für Stillstand. Es sorgt für Schwere. Allein das. Wir mahnen euch sanft und somit Kraft – erneuernd – achtet auf eure Worte und Gedanken! Es hat begonnen, längst bereits.

Wir senden Heilung.

Wir senden Mut.

Wir senden Vergebung.

Wir senden Selbstliebe und Erneuerung.

Wir sind. Wir ehren euch.

Liebe ist alles. Wir erinnern euch. Es webt sich neu.

Seid wieder in Liebe mit euch und so mit ALLEM!

Wir ehren euch! Wir sind.

So wir meinen „wir sind“, so wirken wir für euch, in euch. Viele fragen danach. Wir wissen es. Lasst euch berühren. Seid lebendig. Erlaubt euch eure eigene Heilung. Geht Wege, die ihr fürchtet – sie bergen Erfüllung. Sie sind es, die euch tragen! Furcht ist Unglaube und Unvertrauen. Wir senden euch Vertrauen! Ja, wir senden es euch. Empfindet es. Wir erneuern, so ihr es gestattet. Segen. Liebe. Friede. Wir sind. Wir ehren euch in dieser enorm veränderlichen Phase.

Empfangen von Anne Rosa

http://www.anne-rosa.de

Botschaft für alle, am 25. März 2013

CoverSeinWir grüßen euch.
Wir ehren euch.
Wir wissen um eure Angelegenheiten.
Wir wissen um euer Weh.
Wir sind.
Wir ehren euch.
Wir sind mit euch.
Wir richten vieles.
Wir sind. So ihr mit euch seid.

Es ist eine rebellische Phase der Ungeduld.
Altes vermengt sich mit Neuem. Es ist dem so.

Wir sagen euch – es ist großartig! Großartig sind die, die es verneinen. Ihr seid es. Ihr seid es im Tragen. Ihr seid es im Ertragen. Es webt sich neu. Es wandelt sich euch.

Ergebung ist eigene Akzeptanz. Nichts sonst.
Es folgt Herzenswandeln. Herzenshandeln. Es folgt mühelos.

Gelassenheit und Wachheit senden wir.
Empfangt unsere Energien, die euch stärken und führen.
Seid.
Sorgt euch nicht.
Sorge birgt Stillstand. Stillstand birgt neuerliches Sorgen. Wisst darum. So meinen wir.

Wir senden Handlungsfleiß für die klaren Angelegenheiten, die Neues behindern.

Übt euch im Jetzt – Sein. Übt euch darin. Wir stützen euch.

Es liegt viel Schönes in diesen Tagen. Viel.

Zieht an, was ihr erstrebt.
Zieht es.
Mit Gedanken. Ihr wisst es.
Ihr habt es verlernt. Ihr lernt es gerade. Ihr seid verletzbar. Ihr spürt es.
Seid. Wir sind.
Wir führen euch.

Es richtet sich das Eure. Es richtet sich! Zweifelt nicht.
Zweifel behindert. Lernt es wieder. Wir ehren euch.
Wir sind.
Wir führen euch.

Es webt sich euch neuerlich. Das eigene Verbunden Sein webt sich neuerlich.
Und damit die Versöhnung. Die Harmonie.
Wir meinen so.
Wir lenken so.

Es fügt sich das Unerledigte. Es fügt sich. Eilt nicht. Es fügt sich.
Handelt wach. Ehrt euch. Ehrt den anderen.
Seid geerdet.
Seid wachsam.
Wachsam zu euch. Zuerst zu und mit euch!
Wir sind.
Zeit für Dank. Zeit für Werden und Heilen.

Ihr beachtet zu wenig das Ganze. Wir urteilen nicht. Wir meinen so.
Wir sagen euch damit, dass vieles nicht in eurer Hand liegt. Ihr braucht Geduld. Ihr seid zu eilig. Zu abgelenkt. Seid mit euch. Seid eins mit euch selbst. Es webt sich neu. Es sind die Kräfte der Ahnen. Sie sind.

Es löst sich euch vieles. In jedem. Für jeden.
Wir sind.

Geduld und eigene Herzenskraft senden wir.
Wir sind mit euch.

Liebe und Verstehen.
Verstehen mit Empfindungen.

Das senden wir euch in diesen Tagen!
Wir sind.

Liebe und Ergebenheit in Liebe. Nichts sonst.
Das ist es, was ihr braucht.
Das ist es, was wir senden.

Urteilt nicht über euch. Es ist Ablehnung des Selbst!
Es verzögert. Es bringt Klage.
Beendet es.
Beendet es mit einem Gedanken.
So meinen wir. So erinnern wir euch an eure Kraft. Sie wohnt in euch. In euch. Und so können wir mit euch sein.
Wir sind.
Es webt sich euch neu. Jedem!
Sanft. Leise. Es webt sich euch neu.
Verzagt nicht. Sinniert nicht. Seid.

Es löst sich Altes. Nach und nach. In der Aufmerksamkeit löst es sich. In dieser, ja. Im Hiersein. Es ist an dem.
Empfindet es beim Lesen! Ihr empfindet es.

Seid im Jetzt.
Seid. Wir sind.

Es wird Neuerungen geben.
Grandiose Neuerungen.
Es wird Aufruhr geben. Es ist Aufruhr.

Die Kraft des AllEinen lenkt gerecht.
Die Gegenkräfte nähren sich an denen, die in Selbst-Ablehnung.

Die Kraft des AllEinen lenkt. Wir lenken, was machbar. Wir sind. Wir greifen nicht in bestehende Wahl ein. Wir lenken. Wir lenken, was erlaubt. Was ihr erlaubt. Oh, es schwingen viele Faktoren.

Wisst darum. Wir sind.
So ihr mit euch seid.
Sind wir mit euch.
Erwartet nicht, so meinen wir. Erwartung birgt Fallen.
Ihr kennt es bereits.

Das eigene Tun schwingt mehr denn je in Resonanz.
Achtet auf euch.
So meinen wir.

Achtet liebevoll auf Denken, auf Taten, auf Worte.
Achtet darauf. So meinen wir. Es birgt das Kommende. Euer Denken, eure Taten, eure Worte. Sie sind es, die das Kommende errichten. Wir erinnern euch.
Es lenkt es.

Es erneuert sich eure innewohnende Kraft.
Es webt sich das Uralte neu. In euch. Um euch.
Es ist begonnen.
Eure Seelen, wie ihr sagt, befreien sich.
Es ist an dem.

Wir sind.
Wir sind mit euch.

Es löst euch viel Altes.
Es löst euch in der Aufmerksamkeit hierfür viel Altes!

Ja, es ist so einfach. Es ist an dem.

Eure Körper erneuern sich.
Es ist an dem.

Jeder Zweifel sorgt für Stillstand. Jede Eile sorgt für Stillstand. Wir erinnern euch allein.

Es strebt auf die erneuerte Kraft der Erde.
Es verwebt sich mit dem AllEinen.
So mit euch.
Es webt sich neu.
Es reinigt sich.
Es steigt auf. Es erneuert vieles.

Es richtet und lichtet sich.

Die Verzweifelten haben Schutz. Mehr denn je.
Die Kranken haben Beistand. Schnelle Heilung ist gewährt. So erlaubt.
Die Mittellosen sind behütet.

Es erneuert sich.
Es beenden sich Lektionen, wie ihr sagt.
Sie beenden sich zum Ende Mai großteils.
Und so es der Einzelne in der Herzkraft erbittet.

Es ist an dem.
Es beenden sich in diesen Tagen vieler schwere Lose.
Ihr kennt es nicht. Oh, ihr kennt sie nicht mehr die Leichte.
Es geschieht viel Unbill. Es sind Beendigungen.
Es ist.
Es ist Ende und es ist Anfang.
Wir sind.
Wir sind mit euch.
Handelt wach. Handelt urteilsfrei.

Ihr kennt nicht die euch innewohnende wahre Kraft.
Ihr kennt sie nicht.
Viele kennen sie.
Viele kehren zurück zu ihr.
Viele verbünden sich neuerlich.
Viele streben dagegen.
Es ist die Phase. Sie ist es.

Wir sagen euch, wir sind mit euch. So ihr mit euch im Selbst seid.
So sind wir.

Wir senden euch die Liebeskraft der Versöhnung und der Vergebung.

Es ist ohne dies nicht machbar das Neuerliche. Nicht das Gewünschte.
Wir richten und wir lichten. Seid im Jetzt. Seid mit euch im Selbst.

Wir greifen nicht ein in selbst erwählte Aufgaben.
Beendet Schwere. Beendet sie. Es genügt ein Gedanke. Ein Herzgedanke genügt. Wir sind.
Wir sind, wo wir wirken können.
Wir sind.

Wir senden Zeichen.
Verkennt nicht die Zeichen. Es ist Leichte. Im Leichten sind sie zu finden. Sie sind um euch.
In der Leichte. Im Wort. Im Zufall, wie ihr sagt. Darinnen sind unsere Zeichen.
Wir sind.

Es löst sich in euch vieles. Vieles, was euch das Sein erschwert.
Es löst sich.

Es erwartet euch Freude!

Wir führen, wo wir nicht eingreifen.
Ihr glaubt es selten.
Ihr erfahrt es.

Die Liebe nährt sich.
Widerwärtigkeiten zeigen sich vollends.
Sie stehen für vergangene Ablehnung des Selbst. Nichts sonst. Kein Versagen. Vergangene Ablehnung des Selbst! Dafür stehen sie. Sie erledigen sich.
Handelt. Handelt gelassen. Entspannt.

Tragt nicht anderer Lasten. Tragt die euren hinweg. Weist Wege. Seid in Liebe.
Seid in Ehre und Achtsamkeit im Miteinander. So meinen wir.
Wir richten.
Wir lichten um euch!
Wir sind.
Seid mit wachen Herzen.
Seid mit euch. Vergebt euch.
Versöhnt euch.

Viele lehrten einander über Schmerz. Wir nennen es großartig. Ja, es ist großartig. Ja, es ist Stärke, was ihr Schwäche zu nennen pflegt.
Es ist Größe. Es ist Stärke.
Bemerkt ihr es? Denkt um. Denkt licht. Denkt neuerlich. Wir senden es euch.
Es ist Leichte.
Es ist Fülle.
Es ist Farbe.
Es ist Musik.
Es schwingt um euch. Bemerkt es. Genießt es. So meinen wir.
Es lichtet sich. Es richtet sich.
Wir sind.

Ihr erfahrt Erneuerung.
Ihr erfahrt Befreiung.
Handelt fair. Handelt in Liebe.

Erinnert euch daran, dass Böses oder Krankes Abwesenheit der Liebe ist. Ihr sprecht derart. Wir passen uns an.
Allein das. Seid in Liebe. Handelt fair. So meinen wir. Wir sind die AllEine lichte, hohe, eure wahre Kraft. Nichts sonst.
Wir sind alles.
Wir sind nichts.
Versteht ihr?

Kein Richten. Kein Urteilen. Es verkleinert sich diese Kraft. Wir verkleinern sie.

Wir ehren euch.
Wir umtanzen euch!

Wir wissen um euer Weh. Oh, wir wissen es.

Das fantastische Verbergen allen Kummers schwindet. Es wird nicht mehr angehen damit. Es schwindet. Es birgt Befreiung. Es birgt Erneuerung der Selbstliebe. Es wird viele rütteln. Es ist eure Wahl. Es drängt gen Licht. Es befreit sich das Verbiegen. Es beendet sich.

Der Sommer birgt große Hitze und Wetterwallungen.
Ihr braucht Gelassenheit.

Die Erde hat sich im Jetzt genommen, was nötig zum Regenerieren. Nichts sonst.
Und so ihr.

Ihr braucht Ausgleich zur Eile im Alltag.
Gebt euch Ausgleich. Gebt euch Körperlichkeit. Seid. So meinen wir.
Die Geschwindigkeit verdoppelt sich.
Umso mehr braucht ihr innere Gelassenheit. Abgrenzung von Dingen, die euch nicht entsprechen. Ihr braucht keine Eile. Die Geschwindigkeit ist, um beenden zu können. Sie entwirrt. Damit das Neue sich weben und entfalten kann. Dafür ist die Geschwindigkeit. Verkennt es nicht.
Es ersteht damit Gegenwehr. Gegenwehr der Gegenkraft. Wisst darum. Seid eher im Empfinden als im Ratio. Lasst euch fordern. Doch lasst euch nicht verbiegen oder verbrauchen. Eure Körper signalisieren es. Immer. Wir meinen so. Wir urteilen nicht. Wir ehren euch.
Es beendet sich. Wir sind mit euch. Wir ehren euch. Wir verneigen uns. Wir sind mit euch.
Wir sind.

Es wird viel Aufruhr geben. Gesunde Aufruhr, so meinen wir.

Es erstehen neuerliche Gemeinschaften.
Sie erstehen. Es webt sich neu. Wir begrüßen es.
Wir ehren euch.
Wir ehren euch.
Wir sind stolz auf euch, mit euren Worten.
Wir führen euch.

Wir sagen euch – die Geschwindigkeit ist für Heilung und Selbst-Befreiung.
Jede Farce beendet sich. Jede bis Herbst.
Es wird gefügt. Es wird gelöst. Es wird beendet. Es wird begonnen.
Es webt sich neu. Ihr macht es gut. Viele machen es gut.
Urteilt nicht. Richtet nicht. Ein jeder hat den seinen Weg. Es bedarf keines Richters. Ein jeder hat den seinen in sich.
So meinen wir.
So erinnern wir euch.

Die eure lichte, wahre Kraft ist allein Herzensliebekraft. Wir sind.
Wir ehren euch. Seid im Jetzt. Kehrt zurück in euch selbst.

Strebt nicht voraus.
Seid wachsam. Seid leicht. Seid versöhnt. Seid in Freude. Seid in Liebe. Seid eines. Mit euch. Und so mit denen, die um euch.
Seid.
Seid. Wir sind.
Wir umtanzen euch.
Wir ehren euch, oh, wir ehren euch.

Es werden viele zurückkehren.
Viele kehren wieder.
Viele gehen, um alsbald zurückzukehren.
Dieser Prozess ist einzig.
Es gebührt euch Ehre. Allen Ehre, ohne Ausnahme. Wir ehren dich! Wir ehren dich! Wir ehren dich! Es ist unsinnig, das Messen an euren Regeln. Es ist unsinnig. Wir ehren dich. Es webt sich neu.
Es erneuert sich.
Es webt sich neu.
Wir sind.
Wir ehren euch.

Empfangen von Anne Rosa, Medium

Zusammenfassung Botschaft 1 – 22.01. bis 17.02.2013

CoverSeinJa, es sind viele von uns gerade bei Euch hautnahe am Wirken. Ihr spürt es, die Tiere zeigen es ebenso. Wir werden jedes Thema zur Sprache bringen. Jedes. Seid unbesorgt. Wir sind.

Es ist ein Anfang. Beendet die Farce des Klagens und Leidens. Erinnert euch!

Wir nennen eure Wahrheit beim Namen. Ihr wisst es.

Es war der Weg. Das ist es. Es ist beendet. Wir sind. Wir ehren euch. Es ist leicht!

Ihr sorgt euch fortdauernd um das Geld, um den Job, um eure Sicherheit. Wir sagen euch: Genau das ist es, was den Fluss verzögert! Euer DENKEN ist es. Euer Sorgen ist es. Eure Klagen und Anklagen sind es. Ihr klagt euch an, Ihr klagt andere an.

Ihr vergiftet euch mit Gedanken. Ihr vergiftet euch auch mit der Sucht nach Beweisen. Ihr vergiftet euch, ohne es zu bemerken. Ihr habt es gewählt. Ja, auch eine unbewusste Wahl ist eine Wahl! Nutzt es euch? Befriedigt es euch? Ändert es was? Erinnert euch! Beendet es! Ein Gedanke genügt.

Ein Gedanke ist ein Anfang!

Oh, wir kennen eure Gedanken, euer Weh und eure Sorgen, euer Leid, wir kennen es.

Wir sind ihr. Ihr seid wir. Wir sind. Wir sind alles und wir sind nichts. Wie wir das meinen?

Seid ihr mit euch selbst, so seid ihr mit uns, dann sind wir euer Halt, eure Gesundheit, eure Kraft, euer Können, eure Seligkeit. Seid ihr es nicht, sind auch wir nichts. Wir können nur für euch sein, wenn ihr darum wisst!

Wir greifen nicht ein. Ihr habt einen freien Willen.

Aber wir lenken, wir senden Zeichen, wir senden Impulse. Immer und überall. Ihr meint, es müsse schwer und anstrengend sein. Ja, das meint ihr. Ihr habt es so gelernt. Doch es ist das Gegenteil! Ihr tretet gern mit Füßen, was euch trägt. Ihr wisst es nicht. Haltet inne. Besinnt euch! Wir sind! Wir sagen euch: Es ist leicht!

Hebt alle Beschränkungen gegen euch selbst auf!

Es braucht allein einen einzigen Gedanken!

Ihr müsst nicht wissen, welche – eure Welt zeigt sie euch indirekt. Ihr müsst es nicht wissen! Und es braucht dann das bewusste, gute Denken. Das braucht es. Ja, es ist so leicht. Viele Weise haben schon immer gesagt: „Was du dir ersinnen kannst, kannst du auch erlangen.“ Und das ist die Wahrheit. Ihr glaubt es nicht.

Ihr glaubt uns nicht. Macht weiter so! Es ist eure Wahl.

Ja, es wird und es ist etwas geboren.

Ihr könnt es noch nicht greifen.

Aber ihr spürt es.

Viele spüren es.

Viele wandeln sich.

Die Empfindungen treten an die Oberfläche. Sorgt für mehr Ruhe!

Eilt weniger.

Hastet nicht so.

Es ist ein Bruch, ein nahtloser. Seid wachsam für euch selbst.

Es gibt viele Wegbereiter. Folgt euch und ihnen. Ihr bekommt immer dafür Impulse. Unsere Impulse, die eure sind. Seid mutig. Ihr seid es. Wir senden euch Mut für jeden eurer Atemzüge. Wir sind allgegenwärtig unter euch. Wisset darum. Ihr glaubt uns nicht. Aber ihr ahnt es. Das genügt. Für den Anfang ist es gut so.

Ja, Ihr könnt ahnen, dass große Veränderungen nahen.

Sorgt euch nicht.

Erwartet nicht, dass alles frei gelegt und erklärt wird.

Ihr erwartet es.

Wir wissen darum.

Damit behindert ihr euch wiederum selbst. Nur euch selbst. Ihr erfahrt alles, was ihr braucht. Wirklich braucht. Wir wissen es. Alles zu seiner Stunde.

Ihr meint auch, wenn ihr JETZT umdenkt, geschieht sofort alles.

Nein, so ist es nicht.

Bedenkt, dass ihr für jedes Tun die Konsequenz zu tragen habt.

Es spielt keine Rolle, wann was war.

Das Spiel von Vergangenheit und Gegenwart und Zukunft ist euer Spiel. Es ist das irdische Dasein. Besinnt euch. Jeder hat einst gewählt, was er oder sie im Jetzt erfahren möchte. Viele überschreiten Grenzen. Ja, ihr überschreitet fortdauernd Grenzen. Eure Grenzen. Haltet inne. Besinnt euch! Wir richten nicht. Wir urteilen nicht. Wir zeigen euch nur eure Wurzel des Übels auf. Jedes Leben ist ein winziger Schritt in der Entwicklung des Großen Ganzen, ein wichtiger Schritt in der Entwicklung eures eigenen Kerns.. Ein winziger, unabdingbarer Schritt! Ja, wir wissen um euch. Ja, wir wissen um euer Leid. Doch wisst, mit der Aufmerksamkeit für uns und damit für euch beginnt der leichte Wandel!

Eure Vergangenheit klärt sich. Jeder hat das Seine.

Es ist die an der Reihe. Ganz einfach. Weigert euch nicht. Im Weigern liegt Gefahr.

Ebenso im Wegschauen, oder wie ihr sagt ignorieren.

Das Spiel fordert Achtsamkeit. Es fordert eigene klare Kraft. Es fordert das intuitive Gespür für falsch oder richtig im Sinne des irdischen Lebensspiels.

Verkennt nicht, mit wie vielen ihr verbunden seid! Energetisch. Viele verstricken sich in anderer Themen. Sie bemerken es nicht. Wir handeln immer. Wir gebieten auf unsere Weise sanft Einhalt.

Wo etwas nicht fließt, haltet inne. Atmet.

Seid in der Natur. Sie gibt euch Halt und Heilung. Ja, auch ihr heilt sie!

Und ja, ihr braucht Klarheiten. Jeden Tag. Macht langsam.

Seid wachsam. Wachsam für unsere Zeichen. Sie sind immer eine Art Mauer, ein Stopp, wie ihr sagt : „Es geht nichts mehr.“ Bemerkt es. Wir sind. Wir sagen es euch immer wieder – seid bitte wachsamer mit euch selbst. Oh, ihr seid so stark!

Jeder Zweifel, den ihr habt, ist ein Zweifel gegen euch selbst.

Und jeder Zweifel sorgt perfekt für Stillstand.

Ihr könnt es spüren. Ihr kennt es.

Braucht ihr das?!

Ihr zweifelt an unserem Verwoben sein.

Zweifelt nicht. Besinnt euch.

Ja, Zweifel ist menschlich. Wir wissen es. Doch wir sagen euch: Zweifelt nicht, denn dann sorgt ihr für Stillstand. Und dann müsst ihr klagen… Ihr wisst es.

Erinnert euch. Dann verlasst ihr euren lichten Weg und somit euch selbst.

Es macht krank.

Zweifelt nicht. Ja, ihr zweifelt. Immerfort. Doch so lang wird nichts gut bei euch selbst! Es ist eure Wahl! Eure! Seid beruhigt!

Auch Angst beutelt euch!

Jede Angst ist auch Zweifel!

Und jede Angst ist Sorge.

Und all das macht krank!

Wisst darum. Es ist unsinnig. Es foltert. Ihr foltert euch auf diese Weise. Im Mittelalter waren es andere Mittel. Im Jetzt tut ihr es selbst. Wisset darum.

Wir ehren euch. Wir führen euch. Wir sind ihr. Ihr seid wir. Wisset darum.

Ihr habt es erfahren, ihr kennt es alle.

Genügt es euch?!

Euer Preis war Ausdauer, Geduld und Lebensunfreude. Ihr seid stark. Es genügt. Wisset darum. Wir lieben euch! Wir sind.

Es geht von außen nach innen.

Es geht von innen nach außen, lasst euch nicht beirren.

Viele Propheten sind unterwegs! Viele falsche, wie ihr sagt. Und auch sie haben ihre Berechtigung. Jedem das Seine… wer die Verirrung sucht, findet sie! Es ist euer Spiel!

Es sind viele, die in der Zeit zurück und viele, die in der Zeit voraus sind.

Es ist das Spiel der Kräfte.

Es ist Reibung.

Es braucht Gleichgewicht.

Es bekommt Gleichgewicht.

Bis zum Sommer werdet ihr es bereits bemerken können. Einige von euch. Ihr bekommt eure Beweise. Die sinnvollen. Ihr seid beweissüchtig. Wir verstehen es. Wir sind.

Besinnt euch auf das, was euch trägt.

Besinnt euch auf eure innere Kraft.

Besinnt euch auf die Liebe, liebt euch! Vergebt euch!

Arbeitet daran. Besinnt euch, ihr könnt nicht mehr tun, als sei alles in bester Ordnung. Nun nicht mehr.

Eure Körper rebellieren. Gut so. Achtet darauf. Gestattet unser Wirken. Seid lebendig. Seid dankbar. Viele klagen, jammern und stöhnen. Gebietet Einhalt. So, wie es immer mehr werden, die sich vereinen. Bewusst vereinen, um gute Energien zu erzeugen. Sie haben unser Wohlwollen, großes Wohlwollen.

Viele Orte werden gerade mit und über die bewussten Menschen gereinigt.

Wir verneigen uns. Immer mehr werden auch die erkannt, die noch dagegen streben. Das ist wunderbar so.

Ihr müsst alles verarbeiten. Ihr müsst es klingen lassen. Musizieren. Musiziert. Ihr wisst, dass es heilt. Ihr wisst, dass der Klang eure Herzen und Seelen berührt. Wie die Kinder. Die neuen. Lasst es zu. Es ist die leichte Art der Heilung.

Ja, eure Körper sind neuerlich anders. Eure Körper sind einzigartig! Sie funktionieren wie perfekte Anlagen der Natur.

Was euch ausmacht, eure Organe, euer Blut, eure Knochen, Sehnen, Drüsen, alles, alles alles –es hat nun eine andere Verbindung zueinander.

Versteht ihr? Hat nur eines von euch einen Defekt, schwingen sich alle anderen darauf ein. Das bedeutet, ihr werdet aufgerufen, euch selbst Beachtung zu schenken. Dafür ist es nun so. Dafür!

So, wie die Natur zerstört ward, wurden auch eure Körper zerstört.

Ihr fragt euch, was ihr verbrochen habt.

Nichts.

Rein gar nichts.

Ihr habt euch vernachlässigt.

Es war ein Muss. Im Prozess. Der beendet ist.

Nichts sonst. Wir haben Unterstützung gereicht.

Wir heilen. Wir sind. Auch für die, dich nicht gerufen haben.

Wir haben in den letzten Tagen und Wochen für Regeneration und Zellerneuerung gesorgt. Wir dürfen, wenn ihr schlaft, Schwere nehmen. Schwere, die ihr euch immerfort selbst macht. Viele klagen über Lustlosigkeit und über Müdigkeit.

Ihr seid nicht mehr belastbar wie einst.

Es ist auch die Zeit. Es ist eure Vergangenheit. Es ist die neue Zeit! Endlich. Wir sagen endlich. Allein dafür ist es. Ja, ihr wisst es.

Wer bereits heil, wach ist, trägt vom anderen, wo es von Nöten. Es ist die Schwingung der Liebe zueinander. Hat der eine höheres Kraftpotential als der andere, wird von selbst Schmerz weggetragen. Bemerkst du es, wirst du wissen: „Es ist nicht das meine.“ Es genügt ein Gedanke, es fließt ab. Wir sorgen dafür. Es ist so.

Es ist euer neuer Anfang. Wisset darum. Es ist eure wieder erlangte neue Leichtigkeit. Ja, so leicht ist es. Glaubt es nicht. Erfahrt es. Es ist.

Alles Gewesene gleicht sich aus. Alles.

Wir haben euch neue Kräfte bereit gestellt und zugeleitet. Ihr wisst es. Viele wissen es. Viele waren krank und sind es noch. Es ist allein das Sammelsurium eurer eigenen Schandtaten. Und vor allem das, was ihr habt euch antun lassen. Wir richten nicht.

Immer fragt ihr „wie“ – wir sind wach.

Immer.

Wir sind für euch.

Ein einziger Gedanke ruft uns.

Dafür sind wir da. Ruft uns, wir sind.

Ihr spürt es. Ihr tut, als würdet ihr damit keine Menschen mehr sein.

Wenn ihr euch uns zuwendet, dann seid ihr erst ganz. Ihr wendet euch damit euch selbst zu! Das sagen wir euch. Erinnert euch! Wir weisen euch den Weg.

Ihr werdet selbst tragen müssen, was ihr ungläubig verwerft. Ihr seid es, die es tragen müssen. Wir greifen nicht ein. Nicht in euer Schicksal. Aber wir erleichtern vieles, wenn ihr uns lasst. Wir sind.

In diesen Tagen erwachen viele von euch. Wir ehren euch.

Es reinigt und erneuert sich die Natur. Das Wetter, Pflanzen, Bäume, Tiere werden es zeigen.

Alles will Leichtigkeit sein. Ja, es ist leicht! Wir wollen es euch wieder in Erinnerung bringen. Ihr seid unschuldig. Und ihr seid schuldig. Wir urteilen nicht. Wir richten nicht. Das tut ihr zur Genüge. Immerfort. Ihr wisst es nicht. Ihr tut es.

Seid. Seid unbesorgt. Eure Schuld ist nichtig und alles. Euch selbst nicht zu lieben und nicht vollends akzeptieren zu können, das ist eure „Schuld“. Sie ist nichts, als eine große Erfahrung auf dem Wege der Selbstzerstörung. Nichts sonst. Die Lehre, zuerst für andere zu sein, ist unsinnig. Ihr wisst es.

Dieser Mai wird Wahrheiten aufdecken!

Die, die Lebensfreude stahlen, die werden entlohnt.

Es brechen nach und nach Versicherungen.

Es wird währen.

Wir meinen bis 2017.

Ihr seid unberechenbar. Es hat begonnen. Sorgt euch nicht. Wir informieren euch. Es sortieren und kämpfen Krankenkassen, Rentenversicherung und allen Ortes die großen Konzerne, die Mächte, die brechenden.

Die neuen Energiefelder strukturieren sich.

Sie reinigen, sie wirbeln, sie erneuern sich. Nach und nach.

Vielen Ortes lichtet es sich bereits.

Die Mitte dieses Landes ist noch nicht fertig, aber nahe.

Der Norden wird im Herbst dieses Jahres gereinigt.

Es werden viele Stürme kommen. Das Meer wird toben. Oft und mehr als ihr es kennt. Fischer sollten aufhören. Fischfang sollte eingestellt werden. Keine Massen mehr! Ihr hört nicht hin, der Fisch wird euch vergiften. Viele vergiften. Das Meer ist krank. Es gehört zur Erde. Ihr glaubt es nicht.

Ihr werdet wachsam sein müssen.

Wer bestehen möchte, wird dort leben dürfen, wo es ihm bestimmt ist.

Ihr findet eure Erde. Alle. Auch das hat begonnen.

Wir sind. Wir lieben euch!

In großen Städten konzentriert es sich. Dort bricht viel. Nicht jetzt. 2019.

Alle Versorgung wird sich ändern. Es währt noch.

Fünf Jahre vergehen bis dahin.

Wir meinen so.

Ihr seid immer mehr unberechenbar. Es ist ein Schauspiel. Bis dahin, wo es sichtbar sein wird, vergehen noch viele Monde.

Pflicht und Arbeit wandeln sich.

Viele stehen vor dem scheinbaren Nichts. Sie haben nicht nichts, sie haben den Zeitpunkt für den Wechsel selbst bestimmt. Oder sie haben sich in eine Falle locken lassen. Sie kommen raus. Die meisten. Auch gehen viele. Es wird viel Leid geben. Es wird viele Katastrophen geben. Es gehört dazu. Sorgt euch nicht. Wir sind.

Wir grüßen euch und wir ehren euch. Endlich seid ihr am Umdenken.

Die, die in großen Systemen gefangen, wisst, dass ihr behütet seid. Auch eure Zeit, euer schadloses Ausbrechen ist vorbereitet.

Ihr braucht das Geld. Noch.

Es wird sich vieles überschlagen. Seid gewappnet.

Fürchtet euch nicht.

Beginnt zu beenden, was ihr begonnen.

Konzentriert euch zuerst auf euch und eure Liebsten.

Bedenkt bei allem, dass es Freude braucht beim Tun.

Die Wege öffnen sich.

Es wird neue Berufe geben.

Es wird neues Geld geben. Jetzt noch nicht. Es währt noch.

Wir arbeiten daran. Ihr seid zu stolz. Ihr seid zu stur. Die Politik ist finster. Wir können nur langsam wirken. Zu wenige sitzen an der Basis. Daher dauert es länger als angedacht. Es wird selektiert.

Der erste Wirbelsturm im Positiven wird wohl das Geld sein.

Ihr werdet vorbereitet.

Ihr werdet allein umdenken können bis dahin.

Dafür, dass ihr haben werdet, was ihr braucht. Wirklich braucht.

Es wird bereitet.

Sorgt euch nicht.

Fragt nicht immer nach dem „Wie“. Sorgt euch nicht!

Wir greifen nicht ein. Wir lenken es sanft. Sorgt euch nicht.

Es wird um 2015 geschehen.

Der Beginn ist im Herbst 2014.

Möglicherweise fast unbemerkt. Es hat bereits begonnen.

Wir teilen mit, was ihr braucht.

Wir teilen mit, was ihr tun könnt.

Wir sagen euch, wie ihr euch vorbereiten könnt.

Sorgt euch nicht. Wir sind. Wir sind alles und nichts.

Eine Stufe ist bereits am Erreichen. Vergangen machte das alles euch nichts aus.

Scheinbar. Jetzt tut es das. Viele wissen es. Gebt uns die Möglichkeit, euch zu unterstützen. Wir sind.

Wir segnen und wir sagen: ,,Segnet“. Ihr wisst, dass es Liebe ist.

Segen ist Liebe. Viele lachen darüber.

Viele sind ehrfürchtig. Das ist gut so. Wir sind und wir segnen euch.

Achtet auf euer Wasser!

Schafft Brunnen.

Seid weise. Wasser und Ruhe braucht ihr.

Wasser ist der größte Informationsträger und euer aller Element.

Wisset darum. Erinnert euch!

Sorgt euch nicht.

Genießt Wasser und ihr heilt und regeneriert schneller. Alle! Sorgt euch nicht. Wir sind.

Die Wissenschaften werden Kopf stehen.

Die Leylinien der Erde verschieben sich (das Energienetz der Erde).

Sorgt euch nicht! Viele sind an Orten, wo sie es nicht wirklich spüren. Ihr seid behütet.

Die größte Kraft der Erde ist erwacht – China.

Sie werden es sein, die für Geschwindigkeit sorgen. Um 2017.

Es wird großes Staunen und großes Durcheinander geben.

Frankreich, Deutschland und England werden sich entzweien.

Ohne Kampf. Ohne Blut. Im Geiste.

Amerika ist im Wandel.

Das System bricht. Leise.

Besucht das Land nicht mehr. Nicht um / nach Herbst 2017.

Ihr werdet es wissen.