Botschaft für alle – empfangen am 3.7.2013 um 11.33 Uhr Anne Rosa / Medium

Zeit und Stunde, um euch Hoffnung, Mut und neue Kraft zu senden!

Ja, eure Energiefelder wandeln sich extrem. Leylinien verschieben sich. Um der Erde Bestehen Willen. Ihr tragt es mit. Unbewusst. Und so die Kleine sehr.

Eine Folge dessen sind viele kleine Depressionen. Wir schützen. Wir lösen.

Immer braucht ihr Beweise und Greifbares. Wir wissen es. Bemerkt ihr, dass es allein Schwere erzeugt? Bemerkt ihr es?

In diesem nicht greifbarem Grund – Übergang haben es viele, sehr, sehr viele schwer. Es ist nichts mehr, wie ihr es kennt. Es lässt sich kaum in eurem Gewohnten erläutern. Sucht nicht Fehl. Belasst es!

Wisst – wir sind! Es erfüllen sich unzählige Pläne des freien Willens. Wir greifen nicht ein, es ist das eure Privileg. Urteilt, richtet nicht mehr. Wir führen euch darinnen sanft.

Diejenigen unter euch, die voll von Sorge und Angst sind, wir grüßen und ehren euch. Ja, das tun wir. Wir tun es, weil es Größe, unermessliche Größe ist. Kannst du gesund sein, so du in Sorge bist?! Besinne dich, wir bitten dich.

Das Sein in der Ungewissheit. Es ist Größe. Niemals Versagen. So meinen wir! Angst, Zweifel, Selbstanklagen – sind Größe! Es ist deine Wahl! Alleine deine!Kehre in die wahre Kraft deiner Selbst. In die Liebe. In die göttliche Verbundenheit mit den Welten. In die göttliche Verbundenheit der Natur. Sie hält dir bereit, was du brauchst! Lebe. Sei. Es ist einzigartig das Erden – Sein!

In Vielen lösen sich alte, uralte Muster und Zwistigkeiten. Erlaubt es.

Wir sind. Oh, wir sind. Euer Messen und euer Erklären verkleinert sich euch. Wir tun es erstreben es mit euch. Leise. Beständig. Darinnen liegen sonnenklare Samen des Neuen. Ja, wir wiederholen uns. Seid beruhigt, oh seid beruhigt. Eure Ahnen sind wachsamer denn je! Sie danken euch! Unsere Verbindung stärkt sich gut. Ihr macht es gut! Viele öffnen sich, wir begrüßen es. Wir tanzen darum.

Die Liebe in und für euch wandelt sich. So die Liebe zwischen Männern und Frauen. Ihr wisst es. Wir fügen. Wir lenken eure diesigen Geschicke segensreich! Endlich! Wir ehren euch. Verbündet euch. Es ist euch nahe, das neuerliche Zweisam – Gemeinsam – Sein. In Liebe Sein!

Die Umstände gebieten euch vermehrt, inne zu halten. Sei es körperliches Weh, sei es das zerbrochene tragende Fundament des Gestern. Es liegt der Sinn im Erneuernden. In eurem einst fest gelegten Plan. Ihr glaubt es nicht, wir wissen es. Doch wir sagen euch – es ist der Anbeginn der neuen Zeit. Eurer neuen Zeit. Wir sind mehr denn je. Wir senden denen, welche vergessen haben, zur Stunde zu handeln, Erinnerung und Tat. Herzkraft senden wir. Seid miteinander. Seid mit euch. Zweifelst du – belasse es, es verzögert das dein ersehnte allein! So raten wir. Lauscht in euch. Atmet neu. Wir bitten euch! Strebt nicht voran. Seid!

Wir sind.

 

Wir senden euch Befreiung von euren Sorgen und Ängsten. Wir senden es. Lasst es zu, so bitten wir euch. Sinnt nicht derart, als dass es dunkel wird. Sinnt nicht, atmet. Seid.

Wer im Clan Halt findet, teilt – das Gemeinschaftliche empfängt Segen und Fülle. Wer allein anmutet, ist in der hohen Aufgabe befindlich, zu sich selbst zurück zu kehren. Wir beschleunigen. Erlaubt es bitte.

Wir senden den euren Kernen, Seelen, wie ihr sagt, warmes Licht und völlige Wachheit. Sie lenken euch gut in diesen Tagen! Seid versichert. Wer zweifelt, verzögert. Allein dieses.

Eure Erde ist noch überschattet. Sehr überschattet. Daher übt euch in kleiner Geduld, die die warten! Wir ehren und schützen euch.

Die Rebellionen erwachsen, wie stachelige Blumen. Sie sind, damit der kommende, tragende Weg geebnet werde. Fürchtet nichts! Bitte, fürchtet nichts. Wisst, dass wir sind, so ihr mit euch seid. Wir sind mit euch stärker, als je zuvor.

Einige erfahren Wunder. Die, die im bewussten guten Denken und Sein sind. Die empfangen gerade! Bekommst du Kunde – naht dir eines! Wir senden Lebensfreude, neue Freude! Sei auch du und du und bereit für das Wunder, wie ihr es nennt.

Es haben eure Gedanken des Gestern Vieles behindert. Vieles, was zu euch strebt. Wir erinnern euch an eure Gedankenkraft. Es ist die erste Magie in der Verbindung mit allem, was euch ausmacht! Erinnert euch! Fühlt euch gut, wir bitten euch! Ja, die Gedankenkraft, sie ward über die Trennung von uns und so von euch selbst, unterbrochen. Jahrhunderte. Darum ist es derart schwer, wie ihr sagt. Leichtigkeit senden wir euch. Leichtigkeit in der Ergebenheit des Seins. Suche nicht Fehl und Schuld; es existieren diese nicht im AllEinem und so auf Erden nicht! Welch Größe, derart sein zu können! Oh, welch Größe. Die neuerliche Größe ist anders. Sie ist die, die keinen wahren, realen Blick in das Morgen gestattet. Doch das Morgen ist bereitet. Eines jeden Morgen ist bereitet. Nein, ihr glaubt uns nicht. Wir sind im Verstehen um euer Weh.

Wie lange braucht ihr es?! Kehrt zu euch zurück! Ein Gedanke genügt, ein Herzgedanke! Gleich, was du ersehnst. Wir sagen euch allen – achte darauf, was du denkst, achte darauf! Wir flehen euch an! Es richtet sich das Neue, das Fehlende sehr danach. Ja, wir wiederholen uns – wir richten unsere Aufmerksamkeit auf die, die einst Versprechen gaben. Es bindet sich neuerlich euer Band. So auch diese, von denen ihr nichts wisst. Nicht mit dem Verstand. Die euren Herzen sind wach und stark. Viele tragen, was sie niemals glaubten, tragen zu können. Wir stützen. Wir verbünden. Ihr macht es gut. Ihr macht es sehr gut. Es vollendet sich. Es ersteht neuerliche Herz – Solidarität. Wir ehren euch und wir wirken. Wir wirken für euch. Besonders im Schlaf. Oh, wir sind.

Heute wollen wir euch Liebe und Selbstachtung senden.

Liebe und Erdverbundenheit! Liebe und Selbstwert.

Liebe und Selbst – Vertrauen! Und so Liebe zu euch. Klagt nicht an. Nicht euch. Nicht uns. Nicht andere. Belasst es. Seid versöhnt. Es ist der Beginn der neuen Zeit. Ihr beweist gerade alle Größe. Größe benennen wir das, was ihr Schwäche und Versagen betitelt. Im AllEinem ist es Größe! Erinnert euch!

Tragt nicht Lasten, die keine sind. Es schwingen alte Muster. Es schwingen alte Gewohnheiten. Wir bremsen. Allein darum, als dass ihr umdenkt. Neu handelt. Neu fühlt. Wir umarmen euch alle.

Mutter Erde heilt. Die Elemente unterstützen euch.

Die nächsten 11 Tage sind vorzüglich vergangene Unerledigungen zu Gange.

Strebt nicht nach Fortkommen. Nicht im Außen. Es fließt euch zu. Das Wasser behütet nun.

Manchen brauchen Impulse. Impulse, um etwas zu wagen, was ihnen bislang fremd. Wir senden euch diese mit dem Mut dafür. Wir erinnern euch – Mutter Erde hält und trägt euch, gleich, wo ihr auf ihr geht. Ehrt sie! Ehrt sie wieder! So empfangt ihr ihren Segen! Wir bitten euch. Im Inneren Heilen und Werden liegt in diesen Tagen das Großartige. Strebt nicht, kämpft nicht, so raten wir euch. Fühlt euch! Umarmt euch. Feiert euch. Bittet um Halt. Lasst euch halten. Eure Sinne verfeinern sich um den 9. Juli – staunt, nehmt wahr. Achtet auf die Kleinen und ihre Gesten.

Das im Jetzt Sein ist mächtig. Mit eurem Messen bemerkt ihr, dass Vieles unsinnig und erschwerend. War. Ist. Nicht mehr sein braucht. So meinen wir euch. Entscheide dich! Wir sind mit dir! Ja, ein Gedanke genügt. Ein Gedanke und dein wahrgenommener Herzschlag. Nichts sonst. Der Zerfall des alten im wunderbaren Fluss – dass ist die Wahrheit!

Es geschehen euch Wunder, so ihr sie herein lasst. Wir senden denen, die euch Licht bringen, das erforderliche Licht. Es erfüllen sich uralte Verträge. Es lösen sich uralte Zwistigkeiten. Es löst sich, um das Neue einzulassen. Das Herzstück ist eure Liebe. Ja, eure Liebe, nichts sonst. Wir heilen still. Wir sind, oh wir sind mehr denn je mit und bei euch. Immer habt ihr gemessen am weltlich Materiellen. Immer. Es wandelt und erneuert sich euch. Fehlende Materie steht für Selbsterkennung, Annahme dessen,was immer war, immer sein wird. Das Unsterbliche. Verzagt nicht!

Die Kleinen unter euch Sehen uns, wie ihr Großen es nicht vermögt. Oh, sie behüten, lenken allein mit der Kraft der Liebe! Wir ehren euch so sehr.

Es naht im politischen Werden ein europäischer Eklat. Fürchtet euch nicht.

Jeder Mangel, jeder Verlust ist allein, um Raum zu erneuern. Raum für das, was ihr nicht ersinnen könnt. Der große Prozess ist gut im Fluss! Es ist Gutes unterwegs. Ebenso. Oh, so viel Gutes. Empfangt, bitte empfangt!

Wer reisen will, sei wachsam. Hindernisse kommen aus vielen technischen Geräten. Gehäuft. Sechs Wochen etwa gehäuft. So Irrtümer im Netz, im System überhaupt.

Die, die den Boden verloren haben, gewinnen neuen.

Fühlt. Atmet. Haltet inne, so ihr meint, zu Sterben. Ihr nutzt dieses Wort gerne. Ihr sprecht wahr. Im Sterben liegt Gebären. Haltet inne, wir sind.

Eure Seelen stehe auf und lenkten euch. Doch sie benötigen dafür Stille. Allein dafür. Und so werdet ihr.

In diesen Tagen sind eure Erwartungen enorm hoch. Auch diese sind am Schwinden. Besser – auf dem Höhepunkt. Ihr bemerkt, dass Unsinn darinnen liegt. Stillstand entsteht. Ihr bemerkt es. Fehlende Demut erzeugt Stillstand. Und so neuerliche Lektion. Seid weise. Viele sind bereits in wacher Weisheit.

Wir ehren euch!

 

Wir stützen, wir führen, wir inspirieren.

Es erstehen spannende Neuerungen.

In den Künsten.

Im Sozialen.

In den Medien.

Die Künste beleben euch wieder. Klang und Ton. Herztöne. Tanzt. Lacht. Liebt. Wir bringen zueinander, was zueinander gehört; so ihr den Weg dafür frei gebt.

 

Die Literatur: Führung und lichte Feder denen, die Bestätigungen bringen. Ihr denkt um, seid versichert. Die Zwänge des Einzelnen liegen nicht bei uns. Es war eure Wahl. Es ist eure Wahl. Dieses System verändert sich bereits.

Wir greifen nicht ein. Wir sehen es wohlwollend. Es ist Ehre denen, die alte Regeln erneuern im Handeln und so im Widerstreit mit den Mächten.

Oh, wir ehren euch!

Ehre und Achtung !

 

Sei das deine Weh noch so klein im Ganzen – es mutet dir groß. Wir wissen es.

Darum meinen wir dir – halte inne, wenn du suchst und nicht weißt ! Fühle dich und so uns. Wir sind mit dir! Verstehst du?! Ruhe. Atme. Empfange uns und so dich. Eure Körper sind fantastisch in Erneuerung. Einige bemerken es. Es ist real! Gewohnte Rhythmen wandeln sich leise. Ihr seid fantastisch mit der Verbindung von Herz, Seele und Denken; Viele sind es! Wir ehren euch so sehr! Es werden mehr, immer mehr. Es ist wunderbar!

Wir führen, wir lenken. Das vermögen wir allumfassend für euch.

Wir sind. Wir ehren euch.

 

Erledigt eines am anderen. Nichts sonst. So raten wir. Es ist euch bereitet. Es ist euch am Lichten und Richten. Dies sind beseelte Worte, reale Worte. Sie wandeln sich in Materie, eure neue Materie. Schwinden wird, was euch vernebelt. Allein dieses. Seid wachsam. Vieles löst sich nun alsbald von selbst. Wir ehren euch.. Oh, wir sind.

 

Wir grüßen euch zu jedem Sonnenaufgang.

Wir heilen euch mit jedem Sonnenuntergang. Erlaubt es bitte.

Wir sind. Wir sind mit euch derart verbunden!

So senden wir euch Vertrauen.

So senden wir euch Geduld.

So senden wir euch Lösungen.

So senden wir euch Versorgung.

Unser Dank und unsere Ehre denen, die uns erhören und so sich selbst.

Ihr Lieben!!  Mit einem kunterbunten Regenbogengruss  übermittle ich euch hier die jüngste Botschaft!!  SIE sind, wie wir wieder SEHEN.   Nimm dir bitte Zeit zum Lesen; dass wünsche ich dir bei aller weltichen Eile und allem Druck der Pflichten –  Lasse den Samen des Guten aufgehen – sende sie bitte  weiter! 

Und – auch meine immer wiederkehrende „Lektion“ – denke nicht, fühle! 

Ich umarme jeden einzeln in Gedanken ehrenvoll und dankbar!!  

 

Wie ihr wisst, ist diese Gabe, der göttliche Segen,  auch mein Brötchen -Verdienst –  und so du aus wirklich freien Stücken und gerne einen kleinen Eneergieausgleich mir spenden möchtest -dann empfange ich diesen in Form von 11 € wohlwollend und demütig-    www.anne-rosa.de (Impressum) . 

 

Eine gesegnete, erfüllte und lebendige Zeit wünsche ich mit aller Herzkraft, die ich habe!!    Namstè sagt Rosa

 

Ein Gedanke zu „Botschaft für alle – empfangen am 3.7.2013 um 11.33 Uhr Anne Rosa / Medium“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>