Botschaft zum Vollmond am 16.1.2014

Einen ganz, ganz herzlichen Gruß von mir zu dir!
Bevor du die Botschaft ließt, möchte ich heute bitte kurz noch ein persönliches Anliegen kund tun dürfen:

Dies ist nun schon die 17. Botschaft.  Als es vor einem Jahr begann, konnte ich es selbst nicht fassen… Diese begnadete Gabe flog mir nicht zu. Sie ward geboren aus dem gegangenem Weg. Einem Weg, den wohl niemand freiwillig geht…und den ähnlich viele, viele, viele gegangen sind und gehen…
Noch vor acht Jahren saß ich in meiner Erfurter Praxis und dachte traurig „…ach, würde mir doch nur ein einziger Mensch begegnen, der so ähnlich ist, wie ich…“. Heute, 9 Jahre später  kann ich sie nicht mehr zählen!! Merkst du es auch? Diese rasante Entwicklung? Ich weiß, dass Viele zweifeln. Auch ich habe oft mit „Widerwärtigkeiten“ zu tun; wir wissen ja, dass jeder seinen „Plan“ hat, hm?

Ich möchte dir heute wirklich mit ganzer Herzkraft sagen – gehe deinen Weg! Lasse dich nicht beirren und sammle schon gar nicht fremde Meinungen! Lerne, dich selbst anzunehmen, wie du bist, weil du richtig und einzig bist! Es zeigt sich doch immer wieder, dass jeder von uns genau die seinen Engel irgendwie um sich hat und findet. Mich durchströmt immer dann ein unbeschreibliches Glücksgefühl, wenn ich ganz bewusst auf der Erde gehe. Und mein treuer, geliebter Freund K. sagte gestern am Telefon

„Wenn wir nicht in der Lage sind, das JETZT glücklich zu leben, dann sind wir es nicht wert, auf das Irgendwann hoffen zu dürfen“.

Ist es nicht wahr?! Ist es nicht weise?!

Mit der Toröffnung am 6.1.14 wurden innere Weisheiten freigelegt. Achte mal darauf, was du wann und wo sprichst. Entdecke an dir selbst, dass du plötzlich anders reagierst… es ist real!

– In diesem Sinne wünsche ich dir, dass du dir den Raum gestattest, um dieses hohe, neuerliche Energiefeld von den Licht – Liebe – Wesen aufzunehmen; damit es dich allein über die Emotionen, die dir dabei kommen, heilen;
damit du DICH (wieder) lieben, damit du akzeptieren kannst, was jetzt gerade ist (weil es seinen tieferen Glücks – Sinn besitzt!); damit du Erlebtes, vielleicht Schlimmes, nun verarbeitest, um gen Kurs GLÜCK gehen zu können.
Ich wünsche dir mit einer respektvollen Verneigung vor dir alles, alles erdenklich Gute für deine Jahresreise! Und ich wünsche dir, dass du dir Weinen und Fallen erlaubst; dass du aber deine Tränen von denen, die dich lieben, trocknen lässt; und dass du wieder aufstehst, aufrecht und mit neuer Kraft weitergehst! Wir sind Menschen und keine Automaten! Fehler sind was gutes, meine ich.

Am 1. März 2014 wird voraussichtlich endlich dank den Menschen – Engeln des Hierophant Verlages mein Buch „77 – Vom Sein des Nichtseins“ erscheinen: 10 Jahre meiner unglaublichsten Erlebnisse mit den Menschen „stecken“ darinnen, die zu mir Hilfe suchend fanden.
Es ist zum einem die Essenz meines Lebenswerkes bis hier und zum anderem
mein kleiner Beweis, dass  Gott, unsere Quelle IST. Dass ebenso IN UNS die Seele, ein winziges, großartig liebevolles, perfektes, allwissendes Tröpfchen Gottes wohnt… ich erbitten dafür den euren Segen heute!
Und: Ich möchte es niemanden vorenthalten: Bei mir liegt abrufbereit der „Spirituelle Kalender 2014“ ; ein geheim Fahrplan durch das Jahr! Doch nun auf zu neuen Ufern – ich lese gern in Zeitlupe, um die Worte fühlen zu können…sende es weiter – und bitte, bitte  urteile nicht über andere  – lasse es jeden selbst tun!  In Liebe, mit Segen!

Botschaft zum Vollmond am 16.1.2014

Wir schlagen einen Regenbogen über euch!
Vielen Ortes kurz sichtbar die kommenden Tage fünf.
Kleine Phänomene werden sich in Himmelsfarben zeigen.

Wir senden euch allen Liebe! Mensch, Tier, Pflanze, Baum!
Wir senden euch allen Herz – Verstehen! Wir umarmen dich! Es trägt dich Mutter Erde, die Gute, ruhende in Unruhe.  Wir sind im hohen Danke dir! Ja, dir! Immer zweifelt ihr. Immerfort. Wir mildern, verringern diese Kraft permanent und stet. Helft uns. Hilf dir! Denke licht. Wir senden Selbstvertrauen in hohem Masse.  Nimm es auf, lass es aufstehen!
Wir grüßen euch, wir ehren euch!
Wer bereit für uns, ist bereit für sich! Wir sind eines! Wir ehren dich! Wir ehren besonders die, deren Lebensspur sich gerade erneuert!
Wir wissen, dass viele Hilfe brauchen und noch vehement ablehnen. Die, die ihr es seht, spürt – besänftigt euch! Es ist zurück die hohe Gabe des stillen Sendens. Wir meinen dir, denke still dorthin, wo du Ungemach. Sende, was dein Herz in das Wort nicht bringen kann. Noch nicht. Denke es. Denke licht und liebevoll. Denke vordem dir selbstig!
Die Frequenzen um euch sind neu. Ja, sie sind hoch und klar. Ja, es braucht Wirbel und Reibung wohl. Sie bringen euch völlig durcheinander. Suche nicht. Erlaube dir Ruhe. Seien es Augenblicke im Tage. Wir bitten dich darum!

Es ist euch das Wichtigst, dass Innerliche! Wir wiederholen es dir stet.
Frage und suche zu Äußerlichkeiten, sie behelfen dir nicht! Wir erinnern dich allein!
Wir bitten sanft und unterstützend darum.
Ihr seid in Eile. Es sind unzählige Erledigungen und Aufgaben. Wir wissen darum.
Doch sagen wir dir – prüfe im Innehalten. Empfange im empfundenen Atmen, im bewussten Gehen. Nicht Zeit, nicht Stunde, nicht Zusatz! Im Sein ist es dir gegeben! Ja, im Sein, gleich welcher Tätigkeit du dich anstrengst!
Wir suchen die eure Sprache. Doch wir sprechen mit euren Worten dem Herz gemäß dir!
Spürst du es? Kannst du es spüren? Kannst du dich berühren lassen? Davon? Von dir? Jetzt. Von uns? Kannst du es? So ist dir alles, alles gut und licht! Es ist an dem Menschenkind der Erdmutter im Jetzt!
Wir erstreben und heben Herzkraft. Unentwegt. Es ist unabdingbar für das neuerliche Werden. Die Welten – Verbindung webt sich dichter. Es fließt wohl. Es ist.
Immer eilt ihr. Immer erwartet ihr. Wir empfangen viele, viele Wünsche. Viele, welche nieder. Entgegen strömen lassen wir das Höhere dir! So es dich rührt, so es dir ist.
Wir sind,oh, wir sind.
Halte inne im Ungelingen.
Halte inne im Zorn, in der Angst.
Halte inne im Misserfolg.
Halte inne im Suchen.
Halte inne Erdmutterkind geliebtes, behütetes!

Viele Körper reagieren höchst widerwärtig, wie ihr sagt. Viele. Es ist das wundervolle Zeichen deiner erwachten Göttlichkeit! Vergifte dich nicht, wir bitten dich. Eile nicht. Ruhe. Lasse Wasser durch dich füllig fließen. Wir senden dir die Impulse, die deine Göttlichkeit gleichso. Wir senden dir, was du brauchst zur Stunde.  Das Außen folgt nach, so du es IN dir vollbracht.
Benenne und erträume. Hoch, sinne hoch. Trachte nach Hohem. Es ist das Undenkbare vorhanden! Es ist!
Es lösen sich Jahrhundertealte Grenzen im kollektiven Bewusstsein nach und nach.
Du machst es grandios, so du achten kannst auf dein eigen Denken. Begegnet dir anderes, nutze wieder den Kanal der Stille! Wir bitten dich.

Wir überfordern dich nicht mit dem Geschehen der Welt. Wir nähren nicht Angst. Wir nähren Liebe. Wir nähren Heilung. Wir nähren höheres Bewusstsein.
Wir senden einvernehmliches, harmonisches SEIN. Mit dir, mit den deinen, mit denen um dich! Wir senden Vergebung für Unwissenheit. Wir senden Vergebung für Härte. Wir senden die hohe Energie der all – Vergebung!

Es lösen sich uralte Verstrickungen gut weiter die nächsten drei Monde euch. Sinne nicht.
Es geschieht im Atmen, im Ruhen.
Wir senden gemeinschaftliches Kommunizieren.
Wir erheben Schmerzen dort, wo Unglaube, Abwehr gegen das Selbst.

Frage, wir sind!
Lausche, du kannst es wahrnehmen!

Ein gewichtig Thema ist das Erwarten euch.
Im Anheben der lebendigen Kräfte um euch schwinden niedere Beweggründe. So schwindet niederes Streben. So erwacht inneres Suchen. So erwacht gleichwohl Unruhe. Dies dein Zeichen: Unruhe und Stillstand des außen! Niedere Belastbarkeit ist der hohe Weg zum neuerlichen wahren Rhythmus. Bist du im wahren Herzdenken, kannst du nicht erwarten, allein wissen! Jede Erwartung deutet auf Lernweg. Jede Erwartung enttäuscht. Im niederen Verstand – Denken erwartest du und empfängst nicht. Nicht, so der Verstand das Herz missachtet. Wir erinnern dich. Empfinde es. Drückt, ekelt es dich, löst es sich dir.
Wir lösen dir das Niedere. Erlaube es, wir bitten dich!
Wir senden dir die hilfreichen Impulse.
Es schwingen im Einigen die deine Göttlichkeit mit der einen Göttlichkeit!
Wir durchfließen warm-sanft deinem Körper, deinen Geist.
Es webt der Kern, die Seele, wie ihr sagt, in dir wohlig alle Verbindungen. Wieder. Und erneut. Empfinde dich Kind, empfinde dich selbst wieder vollendet Kind!
Wir senden Liebe. Selbstliebe. Ohne diese keine andere wahre Liebe.
Wir beenden nahe einige Dramen. Ja, vor allem Persönliche.
Wir senden dir heute und ewiglich Liebe.
Die Welten verweben sich fantastisch dank eurer Taten. Sie verweben sich gut dank derer, welche unbeirrt.
Wir erinnern dich – dass kleinste Lichtding dient dem großen Werden! Wir wissen, in euch regiert groß noch das Urteilen, Messen, Vergleichen, Werten. Kein fehl, keines! Entdecke es in dir, belasse es mehr und mehr. Dies ist der Weg. Erinnere andere. Wir bitten dich. Erinnere liebevoll klar an das Eigene.
Wir senden Liebe.
Wir senden Liebe für das Erden – Sein ihr besonderen der besonderen großartigen Werdens – Phase!
Wir halten dich nicht auf! Wir begleiten dich wohl.
Wir sind, so du mit dir! Bist du es?
In der hohen Schwingung um alle Materie besänftigen wir dich.
Weiche nicht. Erwarte nicht. Kehre ein in dich.  Denke licht.
Es fließt dir. Ja, häufig nun zu allerletzt. Wisse, wir sind, so du mit dir!
Wir senden den vollendeten Klang.
Wir senden Geborgenheit und Freude.
Wir  bringen zueinander, was zueinander.
Wir beenden, was intrigant und nieder.
Wir sind.

Wir sagen euch, dass eure führenden materiellen Kräfte allen Ortes gereinigt werden. Der Prozess fließt und stoppt. Fließt und stoppt. Der Prozess bedarf der Reibung! Beobachte. Du bist sicher! Du bist es!

Wir erinnern dich – bist du im Mangel des Materiellen, versöhne dich! Versöhne dich mit dir, mit deinen Eltern, Ahnen. Versöhne dich mit der Erdmutter zuerst gleichwohl mit dir selbst!
Mangel, wahrer Mangel deutet auf Ablehnung des Erden Seins. Wir bringen zurück, was fehlig! Wir streben an, dir zu bringen, was dein. Was dein war, ist und sein wird. Es wird währen. Es fließt. Es hat begonnen gut. Beende das Drama. Es beendet sich Jahrhundert-altes dramatisches.
Wir tanzen euch.
Wir ehren  dich und dich und dich! Unzählige Ahnen, Schutzwesen erfreuen sich der Akzeptanz. Dafür danken wir dir!  Damit öffnest du einen neuerlichen Lichtreigen. Wir danken dir in hohem Masse! Wir klingen dir! Es klingt in dir! Spüre es! Oh, spüre dich wieder. Sei im Sein des jetzt, wir bitten dich sanft – warm.
Bedenkt derer im Leide anderen Ortes. Sendet Liebe. Empfindet Barmherzigkeit. Seid im Hier. Seid im Jetzt. Nährt die Energien der Katastrophen und Zerstörung weniger, wir raten es. Wir bitten darum.
Danke dem deinen Besitz, dem Gut, dem Geld. Danke und du öffnest Licht – Wege. Sie öffnen sich. Du brauchst die deine hohe wahre Selbst Liebe hierfür. Bislang öffneten sich Wege für andere. Damit. Darüber. Wir beenden dies. Ahnenehre ist dein! Wir senden die deinen, so du es bestellst. Du bist es, der es befiehlt! Ja, es ist wieder am Kommen euch! Ja, es ist der empfundene wache Herzschlaf das Signal der deinen Göttlichkeit.
Wir ehren und umfangen sanft besonders diejenigen unter euch, welche vor allem den anderen sind. Wir gleichen aus. Wir bitten dich um Erlaubnis des Ausgleichs! Wir wandeln in den kommenden drei Monden Motivationen, Grundsätze, Einsätze.
Wir durch – lichten Einrichtungen der Kinder.
Wir reinigen und entfernen leise Fehlbesetzungen.
Grenze dich ab, so du inmitten. Du bist behütet. Fremdbestimmungen mildern sich hoch.
Es lösen sich Verbindungen in den Mächten. Rechnet mit Skandalen. Betroffen ist, wessen Wahl dieses. Wir bringen euch, was ihr braucht nahe! Es fließt dir, so du mit dir im Reinen, Lieben! Ja, wir wiederholen es dir. Ja, wir nähren es. Es währt ein Weilchen noch. Es gedeiht gut. Es bringen die jungen Menschenkinder Geschwindigkeit hinein! Ehrt die Kinder! Ehre das Kind in dir!
Spiele! Singe! Tanze!  Wir ehren dich so sehr, ja dich! Du machst es gut, gleich wie, du machst es gut, dem ICH entsprechend wohl!  Spüre den Hauch des Windes! Spüre ihn! Atme Erde. Sei das Wasser. Nimm es auf. Wir bitten dich.
Sieh die Schönheit deines Umfeldes. Sieh die neuen Farben. Ja, die Farben nehmen neuerliche Bedeutung, neuerlichen Glanz euch an. Du bist empfindsam wieder!
Sei Farbe. Sei Klang. Gehe leicht. Versuche es, raten wir dir hoch ehrenvoll.
Sei und Lache wieder Erdmutterkind! Verschenke dich! Sei in Liebe! Wir senden Liebe, nichts sonst. Entscheide dich, wir bitten dich so darum. Sende Liebe, so du bereit besonderes Kind der besonderen Zeit! Ja, es begegnen sich bis Erderwachen viele verwandte Seelen, wie ihr sagt! Ja, es schließen sich kreise. Ja, es öffnen sich kreise. Sei im vertrauen deines Lebenswassers. Sei es. Du bist es. Wir umtanzen dich. Wir besänftigen deine Unruhe. Wir sind im hohen Danke dir!
Empfangen von Anne Rosa, Anandàra am 17.1.2014 um 0.09 h
Ich danke allen herzlichst, denen diese Segens – Botschaft der kleine Energieausgleich von 11 € wert ist und wünsche mit aller  Herzkraft, dass sich dir jetzt ungewöhnliche Versorgungsquellen öffnen mögen!
In Liebe, eure  Anne Rosa,  Anandàra                           www.anne-rosa.de

2 Gedanken zu „Botschaft zum Vollmond am 16.1.2014“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>