Intim mit Gott

Buchcover RZ drk NEU 350x240.inddVom 26. – 30. 04.2013 stehen auf Amazon folgende Kindle eBooks zum kostenlosen Download bereit:
https://www.amazon.de/dp/B00CI03FV6

Im Grunde geht uns allen um dasselbe: Wir sehnen uns nach Glück, Liebe, Freude, Verstehen und Verstanden werden. Das, wonach wir uns sehnen, nennen die Religionen Gott, das Göttliche, Tao, Nirwana – oder das namenlose Geheimnis des Ganzen und des Grundes. In einer Zeit der Globalisierung ist es auch Zeit, inter- und überkonfessionelle Wege für eine neue Form der Spiritualität zu ebnen, die zugleich uralte Traditionen aus aller Welt zusammenführt.

Die westlichen Industrieländer stehen auf dem Boden einer Jahrhunderte dauernden Prägung durch das Christentum. Die christlichen Kirchen haben es allerdings weitgehenend verabsäumt, gangbare spirituelle Wege zu weisen, die zu wirklicher Gotteserfahrung führen können. Stattdessen haben sie einen Gott gezeichnet, der alles andere als sympathisch ist: mürrisch, streng, wehleidig, humorlos, nachtragend, launisch, tyrannisch pingelig, eifersüchtig, asexuell und unerotisch.

Tara Fallaschini rät in diesem Buch dazu, sich von einem solchen Gottesbild endgültig zu verabschieden, um dem lebendigen Gott Raum und Möglichkeit zugeben, sich uns so zu zeigen, wie Er/Sie wirklich ist. Unendlich liebevoll und gütig, großzügig und humorvoll. In Seinen/Ihren Augen sind wir liebenswert und unschuldig: Wir alle sind Seine/Ihre Kinder. Gott ist männlich und weiblich, Vater und Mutter!

Angesichts des großen anstehenden Bewusstseinswandels, der uns als gesamte Menschheitsfamilie betrifft, weist Tara Fallaschini auf eine große Chance, die zu ergreifen uns möglich ist: Intim zu sein mit Gott, was bedeutet, die Angst vor Gott loszulassen und stattdessen das zu werden, was wir ursprünglich als Menschen sind: „Kanäle“ für Gottes Liebe und Licht – denn nur als solche können wir je unseren Beitrag zur notwendigen Heilung der Welt leisten.