Vergebung

Das Ding mit der Vergebung ist eine große Sache und teilweise auch
schwierig. Der Punkt ist, es geht nicht darum zu vergeben, damit die
„anderen“ Ruhe haben, sondern wir selbst. Solange es uns nicht gelingt zu vergeben, halten wir genau diese Sache, die wir ja eigentlich loswerden wollen, in unserem Leben und füttern das permanent mit Energie.
Und darum ist es eine solche Befreiung im wahrsten Sinne des Wortes, wenn es uns gelingt zu vergeben.
Trauer, die Begleiterscheinung der Vergebung, soll man zulassen, denn sie vergiftet uns sonst. Solange wir Trauergefühle haben, ist es nicht möglich zu vergeben, weil man die Gefühle verdrängt – die sich dann zu Zorn, Hass usw. wandeln.
Friede und Dankbarkeit empfinden Sie, wenn Sie das Muster erkannt haben und auf dem Weg zur Vergebung sind. Ein guter Weg.

Weil es sich gerade so ergeben hat, ein Nachtrag:

Und ja, man muss es lernen. Es gibt auch hin und wieder auch nach dem
eigentlichen Vergeben „Rückschläge“, sprich, was Altes kommt nochmal hoch.
Das macht aber nix, das ist ein Prozess. Unsere Erfahrung der letzten Monate
hat das so gezeigt. Die Vergebung, die Heilung, findet auf verschiedenen
Ebenen statt. Zuerst außen – das Offensichtliche also, und dann geht es
Schicht für Schicht tiefer und immer tiefer.
Man hat also eine Ebene „geschafft“, dann kommt irgendwann noch einmal etwas
hoch. Man schafft auch das, es ist wieder Ruhe und Frieden usw., so geht es
weiter.

Blüte eines Mirabellenbaums
Blüte eines Mirabellenbaums

Zusammenfassung Botschaft 1 – 22.01. bis 17.02.2013

CoverSeinJa, es sind viele von uns gerade bei Euch hautnahe am Wirken. Ihr spürt es, die Tiere zeigen es ebenso. Wir werden jedes Thema zur Sprache bringen. Jedes. Seid unbesorgt. Wir sind.

Es ist ein Anfang. Beendet die Farce des Klagens und Leidens. Erinnert euch!

Wir nennen eure Wahrheit beim Namen. Ihr wisst es.

Es war der Weg. Das ist es. Es ist beendet. Wir sind. Wir ehren euch. Es ist leicht!

Ihr sorgt euch fortdauernd um das Geld, um den Job, um eure Sicherheit. Wir sagen euch: Genau das ist es, was den Fluss verzögert! Euer DENKEN ist es. Euer Sorgen ist es. Eure Klagen und Anklagen sind es. Ihr klagt euch an, Ihr klagt andere an.

Ihr vergiftet euch mit Gedanken. Ihr vergiftet euch auch mit der Sucht nach Beweisen. Ihr vergiftet euch, ohne es zu bemerken. Ihr habt es gewählt. Ja, auch eine unbewusste Wahl ist eine Wahl! Nutzt es euch? Befriedigt es euch? Ändert es was? Erinnert euch! Beendet es! Ein Gedanke genügt.

Ein Gedanke ist ein Anfang!

Oh, wir kennen eure Gedanken, euer Weh und eure Sorgen, euer Leid, wir kennen es.

Wir sind ihr. Ihr seid wir. Wir sind. Wir sind alles und wir sind nichts. Wie wir das meinen?

Seid ihr mit euch selbst, so seid ihr mit uns, dann sind wir euer Halt, eure Gesundheit, eure Kraft, euer Können, eure Seligkeit. Seid ihr es nicht, sind auch wir nichts. Wir können nur für euch sein, wenn ihr darum wisst!

Wir greifen nicht ein. Ihr habt einen freien Willen.

Aber wir lenken, wir senden Zeichen, wir senden Impulse. Immer und überall. Ihr meint, es müsse schwer und anstrengend sein. Ja, das meint ihr. Ihr habt es so gelernt. Doch es ist das Gegenteil! Ihr tretet gern mit Füßen, was euch trägt. Ihr wisst es nicht. Haltet inne. Besinnt euch! Wir sind! Wir sagen euch: Es ist leicht!

Hebt alle Beschränkungen gegen euch selbst auf!

Es braucht allein einen einzigen Gedanken!

Ihr müsst nicht wissen, welche – eure Welt zeigt sie euch indirekt. Ihr müsst es nicht wissen! Und es braucht dann das bewusste, gute Denken. Das braucht es. Ja, es ist so leicht. Viele Weise haben schon immer gesagt: „Was du dir ersinnen kannst, kannst du auch erlangen.“ Und das ist die Wahrheit. Ihr glaubt es nicht.

Ihr glaubt uns nicht. Macht weiter so! Es ist eure Wahl.

Ja, es wird und es ist etwas geboren.

Ihr könnt es noch nicht greifen.

Aber ihr spürt es.

Viele spüren es.

Viele wandeln sich.

Die Empfindungen treten an die Oberfläche. Sorgt für mehr Ruhe!

Eilt weniger.

Hastet nicht so.

Es ist ein Bruch, ein nahtloser. Seid wachsam für euch selbst.

Es gibt viele Wegbereiter. Folgt euch und ihnen. Ihr bekommt immer dafür Impulse. Unsere Impulse, die eure sind. Seid mutig. Ihr seid es. Wir senden euch Mut für jeden eurer Atemzüge. Wir sind allgegenwärtig unter euch. Wisset darum. Ihr glaubt uns nicht. Aber ihr ahnt es. Das genügt. Für den Anfang ist es gut so.

Ja, Ihr könnt ahnen, dass große Veränderungen nahen.

Sorgt euch nicht.

Erwartet nicht, dass alles frei gelegt und erklärt wird.

Ihr erwartet es.

Wir wissen darum.

Damit behindert ihr euch wiederum selbst. Nur euch selbst. Ihr erfahrt alles, was ihr braucht. Wirklich braucht. Wir wissen es. Alles zu seiner Stunde.

Ihr meint auch, wenn ihr JETZT umdenkt, geschieht sofort alles.

Nein, so ist es nicht.

Bedenkt, dass ihr für jedes Tun die Konsequenz zu tragen habt.

Es spielt keine Rolle, wann was war.

Das Spiel von Vergangenheit und Gegenwart und Zukunft ist euer Spiel. Es ist das irdische Dasein. Besinnt euch. Jeder hat einst gewählt, was er oder sie im Jetzt erfahren möchte. Viele überschreiten Grenzen. Ja, ihr überschreitet fortdauernd Grenzen. Eure Grenzen. Haltet inne. Besinnt euch! Wir richten nicht. Wir urteilen nicht. Wir zeigen euch nur eure Wurzel des Übels auf. Jedes Leben ist ein winziger Schritt in der Entwicklung des Großen Ganzen, ein wichtiger Schritt in der Entwicklung eures eigenen Kerns.. Ein winziger, unabdingbarer Schritt! Ja, wir wissen um euch. Ja, wir wissen um euer Leid. Doch wisst, mit der Aufmerksamkeit für uns und damit für euch beginnt der leichte Wandel!

Eure Vergangenheit klärt sich. Jeder hat das Seine.

Es ist die an der Reihe. Ganz einfach. Weigert euch nicht. Im Weigern liegt Gefahr.

Ebenso im Wegschauen, oder wie ihr sagt ignorieren.

Das Spiel fordert Achtsamkeit. Es fordert eigene klare Kraft. Es fordert das intuitive Gespür für falsch oder richtig im Sinne des irdischen Lebensspiels.

Verkennt nicht, mit wie vielen ihr verbunden seid! Energetisch. Viele verstricken sich in anderer Themen. Sie bemerken es nicht. Wir handeln immer. Wir gebieten auf unsere Weise sanft Einhalt.

Wo etwas nicht fließt, haltet inne. Atmet.

Seid in der Natur. Sie gibt euch Halt und Heilung. Ja, auch ihr heilt sie!

Und ja, ihr braucht Klarheiten. Jeden Tag. Macht langsam.

Seid wachsam. Wachsam für unsere Zeichen. Sie sind immer eine Art Mauer, ein Stopp, wie ihr sagt : „Es geht nichts mehr.“ Bemerkt es. Wir sind. Wir sagen es euch immer wieder – seid bitte wachsamer mit euch selbst. Oh, ihr seid so stark!

Jeder Zweifel, den ihr habt, ist ein Zweifel gegen euch selbst.

Und jeder Zweifel sorgt perfekt für Stillstand.

Ihr könnt es spüren. Ihr kennt es.

Braucht ihr das?!

Ihr zweifelt an unserem Verwoben sein.

Zweifelt nicht. Besinnt euch.

Ja, Zweifel ist menschlich. Wir wissen es. Doch wir sagen euch: Zweifelt nicht, denn dann sorgt ihr für Stillstand. Und dann müsst ihr klagen… Ihr wisst es.

Erinnert euch. Dann verlasst ihr euren lichten Weg und somit euch selbst.

Es macht krank.

Zweifelt nicht. Ja, ihr zweifelt. Immerfort. Doch so lang wird nichts gut bei euch selbst! Es ist eure Wahl! Eure! Seid beruhigt!

Auch Angst beutelt euch!

Jede Angst ist auch Zweifel!

Und jede Angst ist Sorge.

Und all das macht krank!

Wisst darum. Es ist unsinnig. Es foltert. Ihr foltert euch auf diese Weise. Im Mittelalter waren es andere Mittel. Im Jetzt tut ihr es selbst. Wisset darum.

Wir ehren euch. Wir führen euch. Wir sind ihr. Ihr seid wir. Wisset darum.

Ihr habt es erfahren, ihr kennt es alle.

Genügt es euch?!

Euer Preis war Ausdauer, Geduld und Lebensunfreude. Ihr seid stark. Es genügt. Wisset darum. Wir lieben euch! Wir sind.

Es geht von außen nach innen.

Es geht von innen nach außen, lasst euch nicht beirren.

Viele Propheten sind unterwegs! Viele falsche, wie ihr sagt. Und auch sie haben ihre Berechtigung. Jedem das Seine… wer die Verirrung sucht, findet sie! Es ist euer Spiel!

Es sind viele, die in der Zeit zurück und viele, die in der Zeit voraus sind.

Es ist das Spiel der Kräfte.

Es ist Reibung.

Es braucht Gleichgewicht.

Es bekommt Gleichgewicht.

Bis zum Sommer werdet ihr es bereits bemerken können. Einige von euch. Ihr bekommt eure Beweise. Die sinnvollen. Ihr seid beweissüchtig. Wir verstehen es. Wir sind.

Besinnt euch auf das, was euch trägt.

Besinnt euch auf eure innere Kraft.

Besinnt euch auf die Liebe, liebt euch! Vergebt euch!

Arbeitet daran. Besinnt euch, ihr könnt nicht mehr tun, als sei alles in bester Ordnung. Nun nicht mehr.

Eure Körper rebellieren. Gut so. Achtet darauf. Gestattet unser Wirken. Seid lebendig. Seid dankbar. Viele klagen, jammern und stöhnen. Gebietet Einhalt. So, wie es immer mehr werden, die sich vereinen. Bewusst vereinen, um gute Energien zu erzeugen. Sie haben unser Wohlwollen, großes Wohlwollen.

Viele Orte werden gerade mit und über die bewussten Menschen gereinigt.

Wir verneigen uns. Immer mehr werden auch die erkannt, die noch dagegen streben. Das ist wunderbar so.

Ihr müsst alles verarbeiten. Ihr müsst es klingen lassen. Musizieren. Musiziert. Ihr wisst, dass es heilt. Ihr wisst, dass der Klang eure Herzen und Seelen berührt. Wie die Kinder. Die neuen. Lasst es zu. Es ist die leichte Art der Heilung.

Ja, eure Körper sind neuerlich anders. Eure Körper sind einzigartig! Sie funktionieren wie perfekte Anlagen der Natur.

Was euch ausmacht, eure Organe, euer Blut, eure Knochen, Sehnen, Drüsen, alles, alles alles –es hat nun eine andere Verbindung zueinander.

Versteht ihr? Hat nur eines von euch einen Defekt, schwingen sich alle anderen darauf ein. Das bedeutet, ihr werdet aufgerufen, euch selbst Beachtung zu schenken. Dafür ist es nun so. Dafür!

So, wie die Natur zerstört ward, wurden auch eure Körper zerstört.

Ihr fragt euch, was ihr verbrochen habt.

Nichts.

Rein gar nichts.

Ihr habt euch vernachlässigt.

Es war ein Muss. Im Prozess. Der beendet ist.

Nichts sonst. Wir haben Unterstützung gereicht.

Wir heilen. Wir sind. Auch für die, dich nicht gerufen haben.

Wir haben in den letzten Tagen und Wochen für Regeneration und Zellerneuerung gesorgt. Wir dürfen, wenn ihr schlaft, Schwere nehmen. Schwere, die ihr euch immerfort selbst macht. Viele klagen über Lustlosigkeit und über Müdigkeit.

Ihr seid nicht mehr belastbar wie einst.

Es ist auch die Zeit. Es ist eure Vergangenheit. Es ist die neue Zeit! Endlich. Wir sagen endlich. Allein dafür ist es. Ja, ihr wisst es.

Wer bereits heil, wach ist, trägt vom anderen, wo es von Nöten. Es ist die Schwingung der Liebe zueinander. Hat der eine höheres Kraftpotential als der andere, wird von selbst Schmerz weggetragen. Bemerkst du es, wirst du wissen: „Es ist nicht das meine.“ Es genügt ein Gedanke, es fließt ab. Wir sorgen dafür. Es ist so.

Es ist euer neuer Anfang. Wisset darum. Es ist eure wieder erlangte neue Leichtigkeit. Ja, so leicht ist es. Glaubt es nicht. Erfahrt es. Es ist.

Alles Gewesene gleicht sich aus. Alles.

Wir haben euch neue Kräfte bereit gestellt und zugeleitet. Ihr wisst es. Viele wissen es. Viele waren krank und sind es noch. Es ist allein das Sammelsurium eurer eigenen Schandtaten. Und vor allem das, was ihr habt euch antun lassen. Wir richten nicht.

Immer fragt ihr „wie“ – wir sind wach.

Immer.

Wir sind für euch.

Ein einziger Gedanke ruft uns.

Dafür sind wir da. Ruft uns, wir sind.

Ihr spürt es. Ihr tut, als würdet ihr damit keine Menschen mehr sein.

Wenn ihr euch uns zuwendet, dann seid ihr erst ganz. Ihr wendet euch damit euch selbst zu! Das sagen wir euch. Erinnert euch! Wir weisen euch den Weg.

Ihr werdet selbst tragen müssen, was ihr ungläubig verwerft. Ihr seid es, die es tragen müssen. Wir greifen nicht ein. Nicht in euer Schicksal. Aber wir erleichtern vieles, wenn ihr uns lasst. Wir sind.

In diesen Tagen erwachen viele von euch. Wir ehren euch.

Es reinigt und erneuert sich die Natur. Das Wetter, Pflanzen, Bäume, Tiere werden es zeigen.

Alles will Leichtigkeit sein. Ja, es ist leicht! Wir wollen es euch wieder in Erinnerung bringen. Ihr seid unschuldig. Und ihr seid schuldig. Wir urteilen nicht. Wir richten nicht. Das tut ihr zur Genüge. Immerfort. Ihr wisst es nicht. Ihr tut es.

Seid. Seid unbesorgt. Eure Schuld ist nichtig und alles. Euch selbst nicht zu lieben und nicht vollends akzeptieren zu können, das ist eure „Schuld“. Sie ist nichts, als eine große Erfahrung auf dem Wege der Selbstzerstörung. Nichts sonst. Die Lehre, zuerst für andere zu sein, ist unsinnig. Ihr wisst es.

Dieser Mai wird Wahrheiten aufdecken!

Die, die Lebensfreude stahlen, die werden entlohnt.

Es brechen nach und nach Versicherungen.

Es wird währen.

Wir meinen bis 2017.

Ihr seid unberechenbar. Es hat begonnen. Sorgt euch nicht. Wir informieren euch. Es sortieren und kämpfen Krankenkassen, Rentenversicherung und allen Ortes die großen Konzerne, die Mächte, die brechenden.

Die neuen Energiefelder strukturieren sich.

Sie reinigen, sie wirbeln, sie erneuern sich. Nach und nach.

Vielen Ortes lichtet es sich bereits.

Die Mitte dieses Landes ist noch nicht fertig, aber nahe.

Der Norden wird im Herbst dieses Jahres gereinigt.

Es werden viele Stürme kommen. Das Meer wird toben. Oft und mehr als ihr es kennt. Fischer sollten aufhören. Fischfang sollte eingestellt werden. Keine Massen mehr! Ihr hört nicht hin, der Fisch wird euch vergiften. Viele vergiften. Das Meer ist krank. Es gehört zur Erde. Ihr glaubt es nicht.

Ihr werdet wachsam sein müssen.

Wer bestehen möchte, wird dort leben dürfen, wo es ihm bestimmt ist.

Ihr findet eure Erde. Alle. Auch das hat begonnen.

Wir sind. Wir lieben euch!

In großen Städten konzentriert es sich. Dort bricht viel. Nicht jetzt. 2019.

Alle Versorgung wird sich ändern. Es währt noch.

Fünf Jahre vergehen bis dahin.

Wir meinen so.

Ihr seid immer mehr unberechenbar. Es ist ein Schauspiel. Bis dahin, wo es sichtbar sein wird, vergehen noch viele Monde.

Pflicht und Arbeit wandeln sich.

Viele stehen vor dem scheinbaren Nichts. Sie haben nicht nichts, sie haben den Zeitpunkt für den Wechsel selbst bestimmt. Oder sie haben sich in eine Falle locken lassen. Sie kommen raus. Die meisten. Auch gehen viele. Es wird viel Leid geben. Es wird viele Katastrophen geben. Es gehört dazu. Sorgt euch nicht. Wir sind.

Wir grüßen euch und wir ehren euch. Endlich seid ihr am Umdenken.

Die, die in großen Systemen gefangen, wisst, dass ihr behütet seid. Auch eure Zeit, euer schadloses Ausbrechen ist vorbereitet.

Ihr braucht das Geld. Noch.

Es wird sich vieles überschlagen. Seid gewappnet.

Fürchtet euch nicht.

Beginnt zu beenden, was ihr begonnen.

Konzentriert euch zuerst auf euch und eure Liebsten.

Bedenkt bei allem, dass es Freude braucht beim Tun.

Die Wege öffnen sich.

Es wird neue Berufe geben.

Es wird neues Geld geben. Jetzt noch nicht. Es währt noch.

Wir arbeiten daran. Ihr seid zu stolz. Ihr seid zu stur. Die Politik ist finster. Wir können nur langsam wirken. Zu wenige sitzen an der Basis. Daher dauert es länger als angedacht. Es wird selektiert.

Der erste Wirbelsturm im Positiven wird wohl das Geld sein.

Ihr werdet vorbereitet.

Ihr werdet allein umdenken können bis dahin.

Dafür, dass ihr haben werdet, was ihr braucht. Wirklich braucht.

Es wird bereitet.

Sorgt euch nicht.

Fragt nicht immer nach dem „Wie“. Sorgt euch nicht!

Wir greifen nicht ein. Wir lenken es sanft. Sorgt euch nicht.

Es wird um 2015 geschehen.

Der Beginn ist im Herbst 2014.

Möglicherweise fast unbemerkt. Es hat bereits begonnen.

Wir teilen mit, was ihr braucht.

Wir teilen mit, was ihr tun könnt.

Wir sagen euch, wie ihr euch vorbereiten könnt.

Sorgt euch nicht. Wir sind. Wir sind alles und nichts.

Eine Stufe ist bereits am Erreichen. Vergangen machte das alles euch nichts aus.

Scheinbar. Jetzt tut es das. Viele wissen es. Gebt uns die Möglichkeit, euch zu unterstützen. Wir sind.

Wir segnen und wir sagen: ,,Segnet“. Ihr wisst, dass es Liebe ist.

Segen ist Liebe. Viele lachen darüber.

Viele sind ehrfürchtig. Das ist gut so. Wir sind und wir segnen euch.

Achtet auf euer Wasser!

Schafft Brunnen.

Seid weise. Wasser und Ruhe braucht ihr.

Wasser ist der größte Informationsträger und euer aller Element.

Wisset darum. Erinnert euch!

Sorgt euch nicht.

Genießt Wasser und ihr heilt und regeneriert schneller. Alle! Sorgt euch nicht. Wir sind.

Die Wissenschaften werden Kopf stehen.

Die Leylinien der Erde verschieben sich (das Energienetz der Erde).

Sorgt euch nicht! Viele sind an Orten, wo sie es nicht wirklich spüren. Ihr seid behütet.

Die größte Kraft der Erde ist erwacht – China.

Sie werden es sein, die für Geschwindigkeit sorgen. Um 2017.

Es wird großes Staunen und großes Durcheinander geben.

Frankreich, Deutschland und England werden sich entzweien.

Ohne Kampf. Ohne Blut. Im Geiste.

Amerika ist im Wandel.

Das System bricht. Leise.

Besucht das Land nicht mehr. Nicht um / nach Herbst 2017.

Ihr werdet es wissen.